Wir suchen euer Startup für die Metropolitan Cities Konferenz am 19. und 20. Juli 2018 in Aachen! Bewerbt euch jetzt!

Mit der Initiative „METROPOLITAN CITIES“ soll durch die Vernetzung und Mobilisierung von geografisch verteilten Orten eine europäische Modellmetropole mit einzigartigem Charakter entstehen. Neben starken Partnern wie Evonik, Alliance, Daimler, Deutsche Post und Stawag setzen die Veranstalter RWTH Aachen (Cluster Smart Logistics) und Rhein Ruhr City auf die regionalen Kompetenzen der DWNRW-Initiative mit dem Digital Hub Cologne.

Das Potenzial von über 300.000 Studierenden, einer gut ausgebildeten Bevölkerung, etablierten Konzernen und High-Tech Start-Ups bildet die Basis für eine einzigartige Vision von METROPOLITAN CITIES: die Abschaffung aller innovationsbehindernder Barrieren einer Region. Kollaboration von Menschen durch Vernetzung und Mobilität, Innovation durch Zugang zu Bildung und Wissen sowie Nachhaltigkeit durch neue Infrastrukturkonzepte sollen forciert werden. Vernetzung und Mobilität werden dabei als zentrale Faktoren betrachtet. Die Region soll die Plattform für die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen für die digitale vernetzte Wirtschaft werden.

Was ist die Idee hinter der Initiative Metropolitan Cities?

Am 19. und 20. Juli 2018 findet erstmals der Kongress „Metropolitan Cities – Designing Ecosystems for Innovation“ in Aachen statt. Mit dem ab sofort jährlich stattfindenden Top-Kongress zu spannenden Zukunftsfragen der digitalen und vernetzten Mobilität wird eine Plattform für Akteure und Vor- bzw. Querdenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geschaffen, um die drängendsten Herausforderungen der Metropolregion Rhein-Ruhr zu diskutieren und Lösungsansätze zu erarbeiten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist besonders die Teilnahme von Startups zur aktiven Gestaltung der Metropolregion notwendig und gewünscht.

Welche Themen behandelt die Metropolitan Cities Konferenz?

  • People & Mobility
  • Logistics & Work
  • Smart Spaces & Buildings
  • Cities & Regions
  • Finance & Resources
  • Physical Infrastructures
  • Digital Infrastructures
  • Innovation Ecosystems

Wer ist dabei und wen könnt Ihr treffen?

Der Kongress ist mit zahlreichen Top-Speakern auf Vorstands- und CEO-Level von verschiedenen Unternehmen exzellent besetzt:

  • Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Nico Gabriel, SIXT SE, Managing Director
  • Clare Jones, CCO, what3words Ltd
  • Günther Schuh, RWTH Aachen Campus und e.GO Mobile AG, CEO
  • Hakan Koç (Mitgründer, Auto1)
  • Hannes Ametsreiter (CEO, Vodafone Deutschland)
  • Stefan Hansen (Senior Vice President, HERE)
  • Ola Källenius (Vorstandsmitglied, Daimler AG)
  • Claudia Nemat (Vorstandsmitglied, Deutsche Telekom AG)

Digital Hub Cologne bringt fünf Startups zur Konferenz

Als regionaler Partner der Veranstaltung bietet der Digital Hub Cologne interessierten Startups eine ganz besondere Möglichkeit teilzunehmen: Wir laden fünf Startups ein, komplett kostenfrei die Veranstaltung zu besuchen. Alles was ihr dazu machen müsst, ist euch über das folgende Formular bei uns bis spätestens zum Mittwoch, 27. Juni 2018, Freitag, 29. Juni 2018, zu bewerben. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Bewerbung als Startup für die Teilnahme an Metropolitan Cities

4 + 4 = ?

Falls ihr als Startup nicht ausgewählt wurdet, habt ihr die Möglichkeit zu einer um über 50 % reduzierten Teilnahmegebühr an der Metropolitan Cities Konferenz teilzunehmen. Nutzt die Chance und meldet euch jetzt an.

Welche Startups können mitmachen?

Alle Startups, unabhängig davon, in welcher Phase oder Umsetzung sie sich befinden, sind herzlich eingeladen teilzunehmen und sich aktiv zu beteiligen. Thematisch sollten sich die Ideen rund um die Themen Mobility, Smart Cities und Buildings, Smart Transportation & Logistics und Infrastruktur drehen.

Wie ist der Ablauf vor und während der Veranstaltung?

Während des Kongresses werden am 19. Juli 2018 ausgewählte Startups in 5-minütigen Pitches ihre Ideen und Lösungen vorstellen. Parallel zum zweitägigen Kongress habt Ihr alle die Möglichkeit, Euch an einzelnen Ständen im Rahmen eines „Startup-Cafés“ den Teilnehmern des Kongresses zu präsentieren und Eure Ideen und Lösungen zu diskutieren. Natürlich könnt Ihr als Teilnehmer auch die Vorträge besuchen. Nutzt Eure Chance, Euch potenziellen Investoren vorzustellen und Eure Ideen und Visionen gemeinsam mit den Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik weiterzuentwickeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.