Wo trifft sich die nationale und internationale Gründerszene? Natürlich auf dem Pirate Summit in Köln! Der Digital Hub Cologne blickt zurück auf ein spektakuläres Festival, das dem Startup-Ökosystem richtig gut tut.

Wo trifft sich die nationale und internationale Gründerszene? Natürlich auf dem Pirate Summit in Köln! Der Digital Hub Cologne blickt zurück auf ein spektakuläres Festival, das dem Startup-Ökosystem richtig gut tut.

Arrr… der diesjährige Pirate Summit hat die internationale Gründerkultur in Mitten von Köln erbeben lassen. Ein buntes Programm hat vor allem Gründerinnen und Gründer angesprochen: Sie wollen mit ihren Startups bekannter werden und wertvolle Kontakte knüpfen. Genau hier treffen Sie auf potente Geldgeber, die sich von guten Geschäftsideen überzeugen lassen wollen. In manchen Fällen sind sie sogar auf der Suche nach direkten Investments. Alle Besucher auf dem Pirate Summit 2018 vereint jedoch das Interesse, ihre Unternehmungen auf nationaler und internationaler Ebene groß zu machen. Natürlich wird damit insgeheim der Standort Köln mit seinem Startup-Ökosystem gestärkt.

Zentraler Aspekt: Matchmaking beim Pirate Summit

Aber nicht nur die Gründer- und Investorenszene ist beim Pirate Summit vor Ort vertreten. Insbesondere Serviceprovider und Unternehmen haben ihren Stand aufgebaut. Oder sie haben zumindest ihre direkten Ansprechpartner für genau diese Startupthemen nach Köln geschickt. Das Ziel ist klar definiert: Matchmaking zwischen Startups und Unternehmen steht im Vordergrund. Denn aus so mancher Idee und dem einen oder anderen Lösungsbedarf kann ein attraktives Win-Win-Szenario für beide Seiten entstehen, z.B. in Form einer Kundenbeziehung oder bilateralen Partnerschaften.

Als Digital Hub Cologne fördern wir dieses Matchmaking und freuen uns, dass wir gleich in doppelter Hinsicht beim internationalen Startuptreffen auf dem Pirate Summit vertreten sein durften. Zum einen haben wir eben jenes Matchmaking zwischen innovativen Startups und etablierten Unternehmen gestärkt. Die vielen Gespräche vor Ort am Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Wirtschaft, Digitalisierung, Innovation und Energie (MWIDE) haben eindeutig bewiesen, dass trotz allen Networkings immer noch die persönliche Empfehlung überwiegt. Gerade hier können die DWNRW-Hubs überzeugen, da sie die relevanten Themen der Startups kennen. Zugleich ermöglichen sie den wichtigen Zugang zu den etablierten Unternehmen.

Neue Anlaufstelle auf dem Pirate Summit: Das XR Village

Zum anderen haben wir gemeinsam mit der Stadt Köln und dem Ersten Deutschen Fachverband für Virtual Reality (EDFVR) das sogenannte „XR Village“ unterstützt. Hier haben sich Startups aus dem Bereich von Augmented und Virtual Reality getummelt: Vor Ort haben sie ihr Können in dieser jungen und angesagten Spezialdisziplin der Digitalisierung demonstriert. Als Anbieter für passende VR- Workshops haben wir auf dem Pirate Summit im Rahmen des XR Village unsere Kompetenz und das Fachwissen angeboten, indem Unternehmen einen gelungenen Einstieg in die virtuellen Welten erhalten und ihre Führungskräfte und Mitarbeiter auf das Innovationsthema gezielt vorbereiten können.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen – denn im Herzen sind wir Piraten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.