In diesen Wochen stehen insbesondere Gründerinnen und Gründer vor der Schwierigkeit, finanzielle Engpässe zu überbrücken und mit noch nicht etablierten Geschäftsmodellen am Markt zu bestehen. Die Landesregierung hat deshalb die Unterstützung für den unternehmerischen Nachwuchs weiter verbessert: Die Gründerstipendiaten mit aktuell auslaufender Förderung erhalten ab sofort eine um drei Monate verlängerte Unterstützung. Zudem baut die NRW.BANK ihre Förderangebote für betroffene Startups weiter aus. Der Digital Hub Cologne empfiehlt Gründerinnen und Gründern, die das Gründerstipendium.NRW erhalten, die folgenden Informationen zu beachten und auf die Kontaktaufnahme des Projektträger Jülich zeitnah zu reagieren.

Weiterlesen

Die derzeitige Situation fordert viele Unternehmen heraus, bietet jedoch auch echte Chancen. Da keine Präsenzveranstaltungen im wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kontext stattfinden können, weil auch Universitäten und Schulen vorübergehend geschlossen bleiben, entsteht ein hoher Bedarf, die Belegschaft, die Studierenden sowie Schülerinnen und Schüler mit Wissen zu versorgen. Das Kölner Startup Robidia gewann bereits 2019 den NUK-Businessplan-Wettbewerb mit der innovativen Idee eines autonom fahrenden Roboters für die TV-Branche. Zum Anlass der aktuellen Situation entwickelte das Team von Robidia eine schnelle, flexible Lösung, um Vorlesungen, Seminare und Vorträge in die digitale Welt zu verlagern. Der Digital Hub Cologne ist begeistert von dieser spontanen Lösung und stellt diese innovative Idee kurz vor.
Weiterlesen

Welche Technologien und welche Innovationen bietet das Startup-Ökosystem dem Mittelstand und der Industrie? Dieser Frage gehen wir in der Themenreihe unserer Gründer-Interviews nach, für die der Digital Hub Cologne mit Gründern und Gründerinnen aus der Region in jeweils drei kurzen Fragen spricht. Die Interviews werden exklusiv in unserem Newsletter zuerst veröffentlicht, bevor sie etwas später auf unserer Website gezeigt werden. Wer immer das neueste Interview lesen möchte, kann sich hier für unseren Newsletter anmelden.

In unserer Interviewreihe stellen wir heute Lars Schüller und Alexander Gügel, die Gründer von „PlakatQuadrat“, vor. Das Startup ermöglicht Bauherren, ihre Gerüstfläche als neues Werbemedium einzusetzen. Es entsteht zum Einen eine neue Einnahmequelle für die Baubranche und zum Anderen ein innovatives Medium für Außenwerbung.

Weiterlesen

Hygiene hat in diesen Zeiten die höchste Priorität. Überall begegnen uns Anweisung zur richtigen Reinigung der Hände und die Regale der Desinfektionsmittel sind leergeräumt. In Zeiten der Coronavirus-Krise wird klar, wie wichtig Hygienemaßnahmen vor allem in öffentlichen Räumen sind. Ob im Supermarkt, in Einkaufszentren, beim Arzt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, die Gefahr sich anzustecken ist hoch. Daher möchten wir vom Digital Hub Cologne das Startup UVIS UV-Innovative Solutions mit ihrer innovativen Idee zum Thema Hygiene präsentieren.
Weiterlesen

Die Kölner Wirtschaft trifft die Coronavirus-Krise direkt und unvermittelt hart. Unter dem Motto „Support your local Businesses“ hat der Kölner Digitalunternehmer Jan Kus mit seinem Team von Railslove ein neues Projekt ins Leben gerufen. Der Digital Hub Cologne tauschte sich mit Jan über die „VeedelsRetter“ aus, mit denen Lokale, Geschäfte, Kultureinrichtungen, Kleinstbetriebe und Solo-Selbstständige unterstützt werden sollen. Sein Wunsch lautet: Zusammenhalten ist wichtig und Promis können helfen. Weiterlesen

Auf dem gestrigen Wirtschaftsgipfel der Landesregierung Nordrhein-Westfalen während der Corona-Epidemie tauschten sich Ministerpräsident Armin Laschet, Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart, Finanzminister Lutz Lienenkämper und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann in einer digitalen Konferenz mit Vertretern aus Unternehmen, Banken und Verbänden aus. Ziel dieses Austausches war die Identifikation von Maßnahmen, mit denen der Wirtschaft in NRW in Zeiten der Corona-Pandemie schnell, unbürokratisch und wirksam geholfen werden kann. Der Digital Hub Cologne begrüßt ausdrücklich den NRW-Rettungsschirm mit einem Volumen von 25 Milliarden Euro und empfiehlt Unternehmen, sich über dieses Maßnahmenpaket zu informieren.

Weiterlesen

„Corona zeigt uns allen, wie wichtig reibungslose Kommunikation in Echtzeit in diesen Tagen ist“, sagt Michael Schulz, Geschäftsführer von Quiply Technologies. Der Digital Hub Cologne stellt Startups wie Quiply vor, um das digitale Netzwerk für mittelständische Unternehmen im Rheinland und das Startup-Ökosystem zu stärken. 

Weiterlesen

Die Europäische Kommission fordert Startups und mittelständische Unternehmen auf, sich dringend für die nächste Finanzierungsrunde des Europäischen Innovationsrates (European Innovation Council) zu bewerben. Voraussetzung dafür ist, dass die Bewerbung sich auf die Entwicklung von Technologien und Innovationen konzentriert, die bei der Behandlung, Prüfung, Überwachung oder anderen Aspekten des Coronavirus-Ausbruchs helfen könnten. Der Digital Hub Cologne empfiehlt schnell zu handeln und kurzfristig die Bewerbungsunterlagen einzureichen.

Weiterlesen

Im Dezember 2019 haben wir gemeinsam mit den anderen DWNRW-Hubs die AI-Masterclass gestartet. In diesem Programm können sich etablierte Startups mit dem Schwerpunkt der Künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence) untereinander austauschen, von einem individuellen Mentorship profitieren und Zugriff zu einem AI Netzwerk erhalten. Weiterhin vernetzen wir mit der AI-Masterclass die Startups regelmäßig mit Partnern und etablierten Unternehmen in NRW, damit die Teams von einem direkten Austausch profitieren. Der Digital Hub Cologne freut sich sehr, dass unter den sechs Teams bei der AI-Masterclass das Kölner Startup Robidia vertreten ist.

Weiterlesen

NRW.International veranstaltet vom 9. bis 13. Juni 2020 eine Unternehmerreise für Startups nach Paris zur VivaTech, einer der wichtigsten Startup- und Digitalkonferenzen der Welt. Unter Leitung von NRWs Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart erleben teilnehmende Startups ein attraktives Reiseprogramm, das weit über den Besuch der Konferenz hinausgeht. Der Digital Hub Cologne empfiehlt den Stipendidaten des Gründerstipendium.NRW und den Startups der Wirtschaftsregion Köln sich um die begehrten Plätze in diesem Programm zu bewerben.

Weiterlesen