Der Digital Hub Cologne veröffentlicht sieben innovative Projekte auf der Shortlist des Cologne Innovation Award. Die neunköpfige Jury schickt die Unternehmen in den beiden Kategorien „Business Model“ und „Customer Centricity“ in den finalen Wettkampf um die wichtige Auszeichnung für die Kölner Wirtschaft. Insgesamt wurden 38 Unternehmen aus Köln und dem nahegelegenen Umland für ihre innovativen Geschäftsmodelle und ihr kundenzentriertes Arbeiten für den Cologne Innovation Award nominiert.

Vergeben wird der Cologne Innovation Award am 19. September 2019 vom Digital Hub Cologne mit Unterstützung der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH und Startup.Cologne. Der Cologne Innovation Award wird im Rahmen des Vision Award vergeben. Die Eintrittskarten für die Preisverleihungsgala sind ab sofort erhältlich unter http://cologneinnovationaward.de/

Thomas Bungard, Geschäftsführer des Digital Hub Cologne: „Wir wollen Startups und Hidden Champions aus dem Mittelstand als Vorbilder und Unterstützer für andere Unternehmer präsentieren, die noch einen großen Teil des Weges bei der Digitalisierung vor sich haben. Die Erfolgsgeschichten aller Einreichungen für den Cologne Innovation Award zeigen, was mit neuer Technologie, mit neuen Geschäftsmodellen, mit optimierter Prozessintegration und nicht zuletzt auch mit einer neuen Unternehmenskultur und dem Blick auf den Kunden möglich ist, um sich an immer härter umkämpften Märkten signifikante Umsatzsegmente zu sichern. Die Shortlist zeigt die herausragendsten Unternehmen, deren Innovationspotenzial die Jury überzeugen konnte.“

Die Finalisten in der Kategorie „Business Modell“:

  • Better Doc
  • eyeo
  • Plastic2Beans
  • Ohemaa Green Housing

Die Finalisten in der Kategorie „Customer Centricity“:

  • Autlay.com
  • GIRA
  • HOW.fm

Die Jury des Cologne Innovation Award:

  • Alexander Hoeckle (Industrie- und Handelskammer zu Köln)
  • Anna-Lena Kümpel (Digital Hub Cologne)
  • Prof. Dr. Beate Gleitsmann (RFH Köln)
  • Frank Obermaier (KölnBusiness Wirtschaftsförderung)
  • Julia Gerner (DvH Ventures)
  • Dr. Rainer Minz (Universität zu Köln)
  • Svenja Lassen (PrimeCROWD)
  • Thomas Bungard (Digital Hub Cologne)
  • Vesna Domuz (Gateway)

Downloads:

Über den Digital Hub Cologne:

Der Digital Hub Cologne (DHC) ist der zentrale Ort und erster Ansprechpartner zum Thema Digitalisierung und Innovation für etablierte Unternehmen und für das Startup-Ökosystem im Raum Köln. Sein Auftrag ist, etablierten Unternehmen bei den Fragen der Digitalisierung den Weg zu weisen, bei ersten Schritten und Maßnahmen zu begleiten, und für den weiteren Weg passende Ansprechpartner aus der Digitalisierungsbranche und aus dem Startup-Ökosystem zu liefern. Zum Thema Virtuelle Realität betreibt der DHC ein eigenes Mixed-Reality-Labor (XR-Lab), in dem anwendungsnahe Workshops für Unternehmen durchgeführt werden. Der DHC steht darüber hinaus hinter der Plattform Rheinland-Startups.de, auf der die regionale Startup Vielfalt und Köln als Startup- und Gründermetropole sichtbar gemacht wird. Eigene Veranstaltungsformate, Workshops und Angebote des DHC sind weitere Maßnahmen, die zur Zusammenarbeit anregen und über Best-Practice-Beispiele Wege aufzeigen, wie Digitalisierung im eigenen Unternehmen umgesetzt werden kann. Der DHC wird durch die DWNRW-Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) unterstützt und von der Stadt Köln, der Universität zu Köln und der IHK Köln als Gesellschafter getragen.

Pressekontakt:

Mike Schnoor, Head of Communication
Telefon: +49 221 9758084-2
E-Mail: m.schnoor@digitalhubcologne.de

Digital Hub Cologne GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 62, 51105 Köln
Internet: www.digitalhubcologne.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.