Leihschüsseln statt Einweggeschirr lautet das Prinzip des Startups Vytal. Mit dieser nachhaltigen Lösung trifft es genau den gegenwärtigen Zeitgeist: Convenience ohne Verpackungsmüll. Der Beirat des Wissenschaftspreises kürte die Gründer im Februar 2020 in der Kategorie „Bestes Startup“. Auch den Digital Hub Cologne konnte das Team von Vytal bereits im letzten Jahr begeistern. Im Rahmen des Gründerstipendiums und Cologne Innovation Award stellte das Team ihre innovative Geschäftsidee vor und bekam daraufhin eine Empfehlung.

Das Startup Vytal setzt auf Kreislaufökonomie und versorgt Gastronomien, Kantinen und Supermärkte mit Gefäßen, in denen die Kundinnen und Kunden frische Lebensmittel transportieren können. Nach der Nutzung geben sie die Gefäße einfach wieder bei einem teilnehmenden Betrieb ab, wo sie gereinigt werden. Das soll den Müll im Take-away-Geschäft reduzieren.

Wer an dem System teilnehmen möchte, muss sich über eine App registrieren. Über QR-Codes werden dann Schüsseln und Nutzerinnen und Nutzer miteinander verknüpft. Die App zeigt auch an, wann eine Schüssel zurück sein muss. Eine Schale, die aus demselben Material der bekannten Mehrwegkaffeebecher ist, soll mindestens 200-mal verwendbar sein.

Wer mit der eigenen Gründungsidee sich ähnlich wie Vytal für ein Gründerstipendium über den Digital Hub Cologne bewerben möchte, sollte sein Ideenpapier direkt bei uns einreichen!

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.