Das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“ geht in die dritte Runde – dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales. Ab sofort suchen Global Digital Women, der Verband deutscher Unternehmerinnen, BRIGITTE Academy und Amazon Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Der Digital Hub Cologne empfiehlt Unternehmerinnen mit bis zu 30 Mitarbeiter/innen, sich bis zum 28. Februar 2019 bei dem Förderprogramm zu bewerben.

„Unternehmerinnen der Zukunft“ hilft kleinen Unternehmen, ihr Geschäft fit für das Digitalzeitalter zu machen. Dabei werden 20 Teilnehmerinnen ein halbes Jahr von Experten-Coaches und Kooperationspartnern begleitet und unterstützt, um die Markenbekanntheit ihrer Unternehmen zu erhöhen, Prozesse zu optimieren – und ihre Kunden durch digitalen Handel zu erreichen.

Bereits in 2019 beschleunigten 18 von Frauen geführte Unternehmen – ausgewählt aus 160 Bewerberinnen – im Rahmen des Förderprogramms 2018 ihre digitale Geschäftsentwicklung, starteten den Export ins Ausland, bauten neue Marken auf und schufen damit 19 zusätzliche Arbeitsplätze. Und vor allem: Wurden zum Vorbild für andere Unternehmerinnen, die Möglichkeiten einer digitalen Zukunft zu entdecken!

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“ und die Bewerbung stehen auf der offiziellen Website.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.