Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) startet am 7. September 2020 die Förderung „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“. Das neue Förderprogramm zielt darauf ab, vor allem KMU und Handwerk bei der Digitalisierung und der Qualifizierung der Mitarbeitenden zu unterstützen, sodass diese langfristig gesehen wettbewerbsfähig bleiben. Einzelunternehmen können bis zu 50.000 Euro Zuschuss für Hard- und Software sowie die Qualifizierung der Mitarbeitenden beantragen. Der Digital Hub Cologne unterstützt interessierte Unternehmen bei der Entwicklung des Digitalisierungsplans, der die grundlegende Voraussetzung für die Antragsstellung auf die Fördermittel bildet.

Die BMWi-Förderung von „Digital Jetzt“ richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen einschließlich des Handwerks und der freien Berufe mit einer Anzahl zwischen 3 bis 499 Mitarbeitern. Die Niederlassung bzw. Betriebsstätte, in der die Investition erfolgt, muss in Deutschland sein. Voraussetzung für die Förderung ist auch die Vorlage eines Digitalisierungsplans, der:

  • das gesamte Digitalisierungsvorhaben beschreibt,
  • die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen erläutert,
  • den aktuellen Stand der Digitalisierung im Unternehmen und die Ziele, die mit der Investition erreicht werden sollen, aufzeigt,
  • beispielsweise darstellt, wie die Organisation im Unternehmen effizienter gestaltet wird, wie sich das Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließt, wie es ein neues Geschäftsmodell entwickelt und/oder seine Marktposition gestärkt wird.

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie: „Gerade auch die mittelständischen Unternehmen können vom digitalen Zeitalter profitieren. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt sie mit dem neuen Förderprogramm „Digital Jetzt“ bei der Digitalisierung der Geschäftsprozesse und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle“.

Mittelstand und Handwerk können im Rahmen zweier Module Zuschüsse von bis zu 70 Prozent für Investitionen beantragen. Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren.

Die Fördermodule von „Digital Jetzt“

  • Modul 1: Investition in digitale Technologien, z.B. Anschaffung von neuer Hard- und Software. Diese Investitionen sollten die interne und externe Vernetzung des Unternehmens fördern, wie bspw. datengetriebene Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big-Data, Einsatz von Hardware sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.
  • Modul 2: Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden, damit das für eine nachhaltige Digitalisierung Ihres Unternehmens notwendige Know-how direkt in Ihrem Unternehmen aufgebaut wird. Das sind z. B. Weiterbildungsmaßnahmen zur Digitalen Transformationen, im Bereich der Digitalen Strategie, in digitalen Technologien, in IT-Sicherheit und Datenschutz oder zu digitalen Basiskompetenzen.

Unternehmen können wahlweise nur eines der beiden Module oder auch beide Module zugleich in Anspruch nehmen. Im letzteren Fall ist ein inhaltlicher Zusammenhang nicht notwendig.

Digitalisieren Sie mit dem Digital Hub Cologne

Der Digital Hub Cologne unterstützt mit der „DHC Werkstatt“ die Unternehmen aus dem Mittelstand bei der Erstellung eines Digitalisierungsplans und bei der Erarbeitung der passenden Strategie. Weitere Informationen zur „DHC Werkstatt“ finden Sie auf unserer Seite. Weitere Details und die Antragsstellung zum Förderprogramm „Digital jetzt“ werden für Ihr Unternehmen ab 7. September zugänglich sein. Der Antrag auf Förderung ist bis einschließlich 2023 zu stellen. Der Digitalisierungsplan, den Sie mit dem Digital Hub Cologne über die „DHC Werkstatt“ erarbeiten, muss vor der Antragsstellung für das Förderprogramm „Digital jetzt“ erstellt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens!

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.