Datum: 3. April 2020

Uhrzeit: 9:00 - 9:30


Am 03. bis 04. April 2020 findet der „Hackathon Handwerk“ in der Handwerkskammer zu Köln statt. Kurz mal aus dem beruflichen Alltag ausklinken! Neue, spannende Geschäftsmodelle entwickeln. Das Knowhow von Digitalisierungsexperten und Handwerkern aus unterschiedlichsten Disziplinen nutzen! Alles im Herzen der Kölner Innenstadt in der Handwerkskammer zu Köln am Heumarkt.

Hackathon setzt sich zusammen aus ‚to hack‘ und Marathon. Immer mehr Unternehmen nutzen Hackathons zur Ideenfindung, zur technischen Umsetzung dieser Ideen und als Kontaktbörse!

In gemischten Teams arbeiten wir in 2 Tagen mit mobilen Geräten, Sensoren, Computern und weiteren spannenden digitalen Technologien. Dafür braucht man kein IT-Spezialist zu sein, denn es stehen Digital- und Technologieexperten von der bergischen Universität Wuppertal, dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und der Handwerkskammer zu Köln zur Seite. Gefragt sind nur innovativen Ideen sowie viel Freude dabei, diese Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

 

Was sind die Ziele der Veranstaltung?

In der Zusammenarbeit mit Handwerkern, Programmierern, Gründern und weiteren klugen Köpfen sollen visionäre Lösungen und Ideen entwickelt werden, die mit aktuellen digitalen Technologien innovativ und neugedacht umgesetzt werden können.

Auf diese Weise möchten wir den Innovationsgeist der Betriebe anregen und sie begeistern, sich mit digitalen Technologien stärker auseinander zu setzen sowie Überlegungen anzustellen, über den Tellerrand hinaus zu blicken und bestehende Geschäftsmodelle sowie –prozesse in Frage zu stellen oder gar zu optimieren.

Es ist nicht nur das Ziel, dies mit den Teilnehmern zu erreichen, sondern das Format und die Ergebnisse, auch medial an weitere Handwerkerinnen und Handwerker heranzutragen.

Wir möchten eine möglichst breite Wirkung erzielen und für kommende ähnliche Veranstaltung oder weitere Hackathons begeistern.

 

Was kann bei einem Hackathon rauskommen?

In vorangegangen Hackathons haben die Teams bereits spannende Ergebnisse hervorgebracht. Je nach eingesetzter Technik und Teamspirit können die Ergebnisse von ersten Lösungsansätzen bis hin zu Prototypen reichen.

Hier ein paar dieser tollen Ergebnisse:

  1. Lösungen für das intelligente Haus, das mit Sensoren die Zusammensetzung der Luft ermittelt und im Notfall Bewohner und Feuerwehr alarmiert.
  2. Baufeuchtemesser mit Konnex zu Apps und Smartphone, Trocknungsgeräte, welche nach Brand- oder Wasserschäden punktgenau Feuchtigkeit überprüfen und dem Handwerker Kontrollfahrten ersparen.
  3. Ein Esstisch, der regelmäßig Feuchtigkeit, Geräusch­pegel und Temperatur misst und dem Kunden somit individuelle Pflegehinweise geben kann. Sehr spezielle Lösungen, aber markterprobt und bereits Realität.

Einer dieser vorangegangen Hackathons fand in Pfaffenhofen statt. Beispielhafte Ergebnisse dieses Hackathons sind hier einsehbar: https://www.hackathon-paf.de/

 

Wo findet der Hackathon statt?

In der Handwerkskammer zu Köln am Heumarkt, im Herzen der Kölner Innenstadt.

Der Veranstaltungsraum am Heumarkt bietet mit seiner großen Glasfront in Erdgeschoßlage eine schöne, offene und helle Atmosphäre sowie eine sehr gute Sichtbarkeit für den Hackathon. Der große Veranstaltungsraum ist zudem flexibel gestaltbar und bietet zugleich Raum für Präsentationsflächen, Workshop-Areas und Bereiche zum relaxen und unterhalten.

Die Verkehrsanbindung mit dem ÖPNV ist gut und hauseigene Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Weiterhin sind in dieser zentralen Lage in der Umgebung viele Möglichkeiten den Abend nach dem Event ausklingen zu lassen.

 

Wann findet der Hackathon statt?

  1. TagFreitag, 03.04.2020 von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  2. Tag:Samstag, 04.04.2020 von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

 

Wie läuft der Anmeldeprozess ab?

Die Anmeldung erfolgt über eine Landingpage, die für den Hackathon erstellt worden ist.

Die Landingpage ist über diesen Link erreichbar: https://lp.hackathon-handwerk.koeln/

 

Wie sieht das Teilnehmerfeld aus?

Teilnehmer sind in erster Linie Handwerker verschiedener Gewerke. Weiterhin Programmierer, Startup-Unternehmer sowie technisch und digital affine Personen.

Wichtig ist eine gute Durchmischung der Teilnehmer, um möglichst viele Ideen und unterschiedliche Fachkenntnisse einzubringen.

Die maximale Zahl an Teilnehmern beträgt 40 Personen.

 

Welche Partner sind mit an Bord?

Der Hackathon wird in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk durchgeführt.

Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk hat das Format „Hackathon Handwerk“ entwickelt und unterstützt Handwerksorganisationen bei der Umsetzung solcher Veranstaltungen. Mitarbeiter des Kompetenzzentrums werden einführende Präsentationen sowie die Moderation des Hackathons übernehmen.

Die Bergische Universität Wuppertal ist unser technischer und fachlicher digitaler Partner. Die Betreuung der Workshops-Teams wird von Mitarbeitern der Uni übernommen. Weiterhin bringt die Uni die Sensoren, Minicomputer und andere digitale Geräte mit, welche hauptsächlich für die praktische Umsetzung der entwickelten Ideen dienen.

 

Wie sieht das Catering aus?

Für die Verpflegung ist bestens gesorgt. Es stehen jederzeit Obst, Snacks sowie Kaltgetränke zur Verfügung. Warme Mahlzeiten stellen wir mit Streetfood-Wagen bereit.

Am ersten Tag kommt ein Streetfood-Wagen, der Asia- mit Burger-Küche verbindet und Ramen-Nudel-Burger anbietet. Am zweiten Tag fahren wir einen mobilen Steinofen vor, in dem Pizza vor Ort ofenfrisch zubereitet wird.

Den abendlichen Ausklang der beiden Tage versüßt die Malzmühle mit leckeren Mühlen-Kölsch und weiteren Drinks.

 

Foto: © enzoalessandra – stock.adobe.com / Handwerkskammer Köln

Lade Karte ...


Ähnliche Termine im Rheinland

  • Keine Veranstaltungen in dieser Kategorie
  • 0 Kommentare

    Hinterlasse ein Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.