Das X-Borders Austauschprogramm ist ein Angebot für Startups aus der Region Ost-Niederlande und NRW. Während einer Woche haben ausgewählte Startups die Möglichkeit vor Ort mit einem Partner-Hub ihrer Wahl in den Niederlanden oder Deutschland zusammenzuarbeiten. Der Digital Hub Cologne unterstützt das Programm und begleitet Startups im Rahmen der DWNRW-Hub-Initiative.

Startups X-Borders ist ein Partnerprogramm zwischen der Provinz Gelderland und dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Insgesamt verhelfen sechs verschiedene Digital Hubs in Nordrhein-Westfalen den Startups bei der Validierung, Entwicklung und Skalierung ihrer Geschäftsmodelle.

Das Projekt zielt darauf ab, die Tatsache zu nutzen, dass sich Niederländer und Deutsche in vielen Geschäftsfeldern ergänzen, darunter Märkte und potenzielle Kooperationen zwischen Startups und etablierten Unternehmen. Da beide Parteien – Bewerber und Partner – über einflussreiche Kontakte, Verbindungen und Geschäftsressourcen verfügen, wird die Verbindung der beiden Ökosysteme über die Grenze hinweg enorme Auswirkungen haben.

Teilnahme am X-Borders Programm

Startups, die am Austauschprogramm teilnehmen, können aus zwei verschiedenen Programmen wählen – GET.connected und EVENT.exchange. Diese Programme wirken als Katalysatoren und stellen den Startups die notwendigen Ressourcen für die Geschäftsentwicklung und das Wachstum ihrer Projekte über die Grenze zur Verfügung.

Zentrales Ziel ist es, Wissen und Netzwerke zu sammeln und auszutauschen, um das Bewusstsein für die Angebote auf beiden Seiten der Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland zu schaffen. Weitere Details und die Informationen zur Teilnahme am X-Borders Austauschprogramm stehen auf der offiziellen Website.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.