Wer Digitalisierung im Unternehmen erleben will, muss auch bittere Pillen schlucken. Dafür gibt es oft viele Ideen, aber die Umsetzung funktioniert einfach nicht. Herzlich willkommen in der Wirklichkeit des dritten von sieben Digitalen Dilemmata, an denen Unternehmerinnen und Unternehmer sich die Zähne ausbeißen. Der Digital Hub Cologne stellt zehn zentrale Fragen zum Ideenmanagement vor, damit Unternehmen mit der Digitalisierung vorankommen können.

Im Grunde genommen gilt Ideenmanagement als kein grundsätzlich neues Thema. Es gehört zum guten Ton in Unternehmen, neue Ideen zu entwickeln, diese strukturiert zu sammeln und gezielt im Zuge der strategischen Unternehmensausrichtung auszuwählen. Durch eine Vielzahl an Ideen können Optimierungen an bestehenden Prozessen vorgenommen und wesentliche Neuerungen im Unternehmen eingeführt werden.

Die Führungskräfte im Unternehmen bilden dabei zwar einen wichtigen Treiber für Ideen, aber die Quelle an Innovationen und die Kreativität kommt von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sobald Unternehmen sich den Digitalen Dilemmata stellen möchten, sollten Sie in Ideen investieren und die dafür notwendigen Ressourcen freisetzen. Als Hilfestellung für den Start gibt der Digital Hub Cologne die folgenden zehn Fragestellungen vor, anhand derer das Ideenmanagement für die Digitalisierung abgeleitet werden kann.

Die zehn Fragen zum Ideenmanagement in der Digitalisierung

  1. Was macht ein gutes Ideenmanagement im Unternehmen aus?
  2. Wie fördere und motiviere ich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sich mit ihren Ideen im Unternehmen zu engagieren?
  3. Wie wirkt sich der Faktor der Kreativität für die zukünftigen Geschäftspotenziale aus?
  4. Wie lässt sich die Qualität von Ideen steigern?
  5. Wie definiert sich die Aufgabe eines Ideenmanagers?
  6. Welche Ideen und die daraus resultierenden Geschäftskonzepte werden den Ideenmanagementprozess durchstehen und welche nicht?
  7. Wie werden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ihre Ideen honoriert?
  8. Welche Unterschiede bestehen zwischen Ideenmanagement und Innovationsmanagement?
  9. Wie kann man in sich ständig neu erfindenden Märkten die eigene Innovationsgeschwindigkeit auf hohem Niveau halten?
  10. Wie integrieren sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in die Veränderungsprozesse der Digitalisierung?

Stellen Sie sich diesen zehn Fragen, um sich anhand ihrer Antworten auf das Ideenmanagement in ihrem Unternehmen vorzubereiten. So ebnen Sie den Weg, um aus diesem von sieben „Digitalen Dilemmata“ herauszufinden. In unserem Whitepaper zu den sieben „Digitalen Dilemmata“ zeigen wir Ihnen erste Lösungswege auf, damit sie die richtigen Ideen für die Digitalisierung identifizieren und diese umzusetzen können.

Wir unterstützen Unternehmen aus dem Mittelstand dabei, sich in der „DHC-Werkstatt“ für die digitale Zukunft mit passenden und innovativen Geschäftsmodellen zu rüsten, in dem wir gemeinsam einen digitalen Fahrplan erarbeiten. Diese Digitalstrategie ist darauf ausgelegt, die Ideen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu integrieren, um den gesamten Veränderungsprozess der Digitalen Transformation individuell für jedes Unternehmen auszurichten. Sprechen Sie uns gerne an – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!