Tobias Heyer von DepotCity im Interview mit dem Digital Hub Cologne.

Welche Technologien und welche Innovationen bietet das Startup-Ökosystem dem Mittelstand und der Industrie? Dieser Frage gehen wir in der Themenreihe unserer Startup-Interviews nach, für die der Digital Hub Cologne mit Gründern aus der Region in jeweils drei kurzen Fragen spricht. Die Interviews werden exklusiv in unserem Newsletter zuerst veröffentlicht, bevor sie etwas später auf unserer Website gezeigt werden. Wer immer das neueste Interview lesen möchte, kann sich hier für unseren Newsletter anmelden. Im heutigen Interview spricht Tobias Heyer von DepotCity über die Anfänge seines Unternehmens.

 

Wie kam es zur Gründung von DepotCity?

Tobias Heyer: Mein Mitgründer und CTO, Philipp Schatz, hat ein Logistik Start-up, dass sich auf Last-Mile Lieferungen fokussiert. Im Zuge dessen hat er für einige Kunden Lagerlösungen aufgebaut und outgesourct. Dabei ist Ihm aufgefallen, wie mühselig dieser Prozess ist. Kurzerhand hat er dann aus dieser Erfahrung ein Produkt gebaut. Da wir uns bereits kannten und sehr gut ergänzen, haben wir beschlossen DepotCity gemeinsam zu gründen. Zur Gründung gab es daher nicht nur die Idee, sondern auch schon erste Kunden.

 

Welchen Vorteil bietet ihr für Unternehmen?

Tobias Heyer: Ob Online-Händler, Hersteller oder Logistiker: alle benötigen zu jeder Zeit ausreichend Lagerkapazitäten, um ihr Geschäft am Laufen zu halten. Bisher ist die Suche nach geeigneten Lagerstellplätzen und Fulfillmentdienstleistern eine zeitraubende und intransparente manuelle Tätigkeit: Internetrecherche, Telefonieren, E-Mails schreiben. Dazu erschweren Anbindungen an relevante E-Commerce Shopsysteme, Mindestmengen und lange Vertragslaufzeiten häufig das Logistik-Outsourcing. Zudem sollte man über Logistikkenntnisse verfügen, um die vielen Leistungsangebote vergleichen und bewerten zu können.

DepotCity ist die einfache und bequeme Lösung für dieses Problem. Direkt die grundlegenden Anforderungen eingeben und der passende Lagerpartner kann gebucht werden. Durch eine moderne Plattform funktioniert die Kommunikation mit den Verkaufssystemen reibungslos und durch smarte IT Lösungen gibt es auch keine starren Vertragslaufzeiten und Mindestlagermengen.

 

Welche nächsten Schritte plant ihr?

Tobias Heyer: Kurzfristig möchten wir weitere Kunden gewinnen und von unserer modernen Logistiklösung überzeugen. Dabei greifen wir gerne auf hungrige Talente zurück, die mit uns zusammen etwas Großes aufbauen wollen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.depotcity.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.