VR und AR werden in den Workshops beim Digital Hub Cologne verständlich und praxisnah erklärt.

Neuer Workshop zu VR und AR findet am 7. und 8. Juni 2018 in Köln statt.

360°, Virtual und Augmented Reality gelten derzeit zu den wohl am meisten diskutierten Trends in der Digital- und in der Medienbranche. Doch an welcher Stelle machen immersive Erlebnisse Sinn und an welcher nicht? Wie müssen solche Produktionen dramaturgisch sinnvoll aufgebaut sein? Und was muss bei Konzeption, Produktion und Postproduktion im Gegensatz zur klassischen Produktion beachtet werden?

Im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung von Eyes & Ears of Europe und dem SAE-Institute in Köln werden am 7. und 8. Juni 2018 die Grundlagen von 360°, Virtual Reality und Augmented Reality vermittelt. Der Digital Hub Cologne ist Partner der Veranstaltung, die in unseren Räumen im Carlswerk Köln stattfinden wird.

 

VR und AR: Zwei Dozenten und zwei Tage volles Programm!

Die Teilnehmer erhalten an beiden Tagen die exklusive Gelegenheit an verschiedenen Stationen Geräte für VR und AR sowie passende Anwendungen zu testen. Anhand von Praxisbeispielen wird den Teilnehmern aufgezeigt, was gut und was weniger gut funktioniert. Darüber hinaus werden sie einen eigenen 360°-Kurzfilm entwickeln – vom Konzept über das Storyboard, den Dreh mit 360°-Kameras bis hin zur Postproduktion.

Timon Vielhaber, CEO & Founder World of VR, Köln: Ende 2014 hat Timon Vielhaber das Start-Up World of VR gegründet, um mit der neuen Technologie sinnvolle Anwendungen zu entwickeln und vielen Menschen Zugang zu den neuen Möglichkeiten zu geben. Vorher hat er die Vertriebsstrategie der Großkunden-Sparte bei der Deutschen Telekom geleitet sowie innovative IT Lösungen in Europa und im Asiatischen Markt platziert. Timon Vielhaber ist ausgebildeter Diplom-Kaufmann der Universität zu Kiel und Penn State University.

Jens Epe, CTO World of VR, Köln: Jens Epe ist technischer Geschäftsführer und Mitgründer der World of VR GmbH und ist VR-Enthusiast der ersten Stunde. Schon seit seinem Studium der Computervisualistik (B.Sc. Universität Koblenz) in 2008 beschäftigt er sich mit virtuellen und erweiterten Realitäten und konnte diese Faszination als Medieninformatiker (M.Sc.) zum Beruf machen. Nach mehreren Ausflügen in verschiedene Unternehmen und in dieForschung am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT bieteter diese Kompetenzen seit 2015 zusammen mit seinem Kölner Startup World of VR GmbH für anderen Firmen und Privatpersonen an. In seiner Masterarbeit am Fraunhofer FIT beschäftigte Jens Epe sich intensiv mit dem Einsatz der verschiedenen Möglichkeiten von Virtual- und Augmented Reality in der Bauindustrie mit einem Fokus auf Building Information Modelling (BIM).

 

Zielgruppe des Workshops

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter von Medien- und Kommunikationsunternehmen, Design-Studios, Beratungsfirmen sowie Marketing-, Werbe- und Dialogagenturen, die mehr über dieses Thema erfahren wollen. Auch allgemein Medieninteressierte, Studenten und Auszubildende sind herzlich willkommen.

Die Anmeldung erfolgt direkt bei Eyes & Ears of Europe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.