Es wird wieder spannend: Die Einreichungsphase für den 26. NUK-Businessplan-Wettbewerb hat begonnen und läuft bis zum 7. März 2021. Gründerinnen und Gründer aus dem Rheinland werden aufgefordert, das Geschäftskonzept von ihrer Gründungsidee einzureichen. Als Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 26. NUK Businessplan-Wettbewerbs erhalten sie wertvolle Gutachten und haben die Chance auf Preisgelder im Gesamtwert von 12.000 Euro. Zusätzlich belohnt der Verein Neues Unternehmertum Rheinland (NUK) e.V. die nominierten Teams mit einem umfangreichen Mediapaket und einem Präsentationsworkshop mit den NUK-Partnern von McKinsey Köln.

Jede Einreichung wird von den ehrenamtlich tätigen NUK-Expertinnen und Experten begutachtet. Die Gründerinnen und Gründer erhalten so wertvolle fachliche Stellungnahmen mit konstruktiver Kritik für die Optimierung ihres Geschäftsmodells. Die besten Teams bekommen die Chance, die aus dem Wissenschaftlichen Beirat und erfahrenen Persönlichkeiten aus der Gründerszene bestehenden NUK-Jury von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden auf der Prämierungsfeier am 5. Mai 2021 in Anwesenheit von NRW-Wirtschaftsminister und NUK-Schirmherr Prof. Dr. Andreas Pinkwart verkündet.

Zeitlicher Ablauf des 26. NUK Businessplan-Wettbewerbs:

  1. Februar 2021: Start der Einreichungsphase
  2. März 2021: Ende der Einreichungsphase
  3. Mai 2021: Pitch und Prämierungsfeier

Weitere Details zur Einreichung einer Gründungsidee stehen unter: neuesunternehmertum.de

Minister Pinkwart lobt Arbeit

NUK hat bei der Förderung von Gründungsvorhaben nicht nur im Rheinland, sondern auch in ganz Deutschland die Vorreiterrolle. Seit fast 25 Jahren hat der Verein mit seinem NUK Businessplan-Wettbewerb nach Ansicht von Schirmherr Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, „die Messlatte hochgehalten und sorgt für beste Qualität in der Businessplan-Entwicklung und Auswahl“.

Gründerhilfe dank ehrenamtlichen Engagements

NUK bietet bereits seit 1997 rheinischen Gründungsteams umfangreiche und gleichzeitig für sie kostenfreie Förderung an und zählt zu den größten Gründungsinitiativen in Deutschland. Jedes Jahr engagieren sich über 200 Experten ehrenamtlich, damit aus Visionen erfolgreiche Unternehmen werden. Zur NUK-Familie gehören die Gründerinnen und Gründer von true fruits, Wildling, WeGrow oder Fond of, aber auch Hidden Champions wie Indurad und Sumteq. Weitere Informationen stehen unter neuesunternehmertum.de

 

Über NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V.:

NUK ist eine der drei größten Gründerinitiativen in Deutschland und steht für Netzwerk und Know-how. Seit 1997 begleitet das NUK-Team ExistenzgründerInnen auf dem Weg ins eigene Unternehmen. Unter dem Motto „Der Plan für Dein Start-up!” begleitet NUK die GründerInnen mit einem auf ihre Bedürfnisse angepassten Angebot. Mithilfe von Wissensvermittlung, Eins-zu-eins-Coachings auf den Meet a coach | NUK-Meetups und Arbeitsmaterialien lernen die TeilnehmerInnen alles, was sie für eine erfolgreiche Gründung wissen müssen und entwickeln dabei ein erfolgversprechendes Geschäftsmodell, ihren Businessplan. Dieser ist nicht nur ein hilfreicher Kompass für JungunternehmerInnen, sondern auch ein wichtiges Instrument, um Investoren zu überzeugen. Zweimal im Jahr prämiert NUK die besten Businesspläne beim NUK Businessplan-Wettbewerb. Ein Pitch vor großem Publikum sowie Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro winken den besten Teams. Auch nach der Gründung begleitet NUK die ehemaligen TeilnehmerInnen und fördert sie nach individuellem Bedarf. Getragen wird die Initiative durch Sponsoren und einem großen Netzwerk an ehrenamtlichen ExpertInnen.

 

Pressekontakt:

Mike Schnoor
NUK Netzwerk und Know-How
c/o Digital Hub Cologne GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 62, 50676 Köln

Telefon: 0221-97580842
E-Mail: presse@gehnukfragen.de
Internet: neuesunternehmertum.de