Ein Catchword jagt das andere – kommt nach der Plattform-Gesellschaft die mit Smart Contracts untereinander verbundene, autonom und peer2peer agierende Blockchain-Gesellschaft? Der Digital Hub Cologne geht dieser Frage gemeinsam mit dem eco – Verband der Internetwirtschaft und der deutschen ict + medienakademie am 11. Dezember 2018 im Alten Pfandhaus Köln bei den „Blockchain Masters“ nach.

Nach der ersten Veranstaltung im Dezember 2017 folgt die Neuauflage der Blockchain Masters: Zwar ist rund ein Jahr später der mediale Hype leicht abgeebbt, aber vieles sieht in Sachen Blockchain doch konkreter und mehrwertiger als vor einem Jahr aus.

Blockchain Masters: Technologien, Vertrauen & Security und Use & Business Cases

Selbst wenn dem einen oder anderen der anhaltende Blockchain-Hype nicht geheuer ist, so ist doch festzustellen, dass die Zahl der Anwendungen und potenziellen Anwendungen, die durch die Blockchain Mehrwerte generieren könnten, zunimmt. Da ist von Logistik-Kontrakten direkt zwischen Versender und Transporteur die Rede oder von Strom-DAO´s (Decentralised Autonomous Organizations), innerhalb derer der von Mitgliedern selbst erzeugte Strom direkt an andere Mitglieder verkauft wird, aber auch vom Ersatz der Banken und Versicherungen durch direkte Transaktionen zwischen Zahlungssender und Zahlungsempfänger oder von Crowdfunding auf der Blockchain, von Identitätsmanagement oder vom Einsatz im Medienbereich.

Und jetzt geht es sogar ans Eingemachte: Nicht nur analoge Anwendungen und Dienste sollen durch die Blockchain ersetzt werden, sondern auch die „gerade“ erst entstandenen und entstehenden Plattform-Geschäfte, wenn sie denn einer vermittelnden Plattform gar nicht bedürften.

Ist das Vision oder schon konkret? Wo müssen Abstriche gemacht werden, wie ist dabei die Rolle der Intermediäre einzuschätzen und vor allem – bekommt Vertrauen in der Blockchain-Gesellschaft der Zukunft einen anderen Stellenwert als noch heute?

Am 11. Dezember 2018 laden der eco – Verband der Internetwirtschaft und die deutsche ict + medienakademie, mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln sowie dem cps.hub nrw, dem Digital Hub Cologne, der Kanzelei dwf und dem German ICT & Media Institute, IBM, InsurLab Germany und SQS zum intensiven Dialog mit Experten bei den Blockchain Masters in das Alte Pfandhaus in Köln ein. Die Tickets sind zum Preis ab 199,00 Euro zzgl. MwSt. ab sofort verfügbar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.