NRWalley - die Eröffnung der Formatreihe des BVDS

Am gestrigen Montag fand zum ersten Mal in Köln die neue Veranstaltungsreihe „NRWalley – Startbahn West“ des Bundesverbands Deutsche Startups e.V. statt.

„Wir gestalten in Nordrhein-Westfalen eine neue Gründerzeit, die spannende Ideen und unternehmerische Köpfe anzieht und ihnen beste Rahmenbedingungen und starke Netze bietet“, erklärte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. „Nirgendwo sonst in Deutschland lassen sich wissens- und technologiebasierte Startups so eng mit dem industriellen Mittelstand und den großen Unternehmen vernetzen wie in Nordrhein-Westfalen.“

Im Gaffel Brauhaus am Kölner Dom versammelten sich zahlreiche Akteure der Startup-Szene, um sich in lockerer Atmosphäre bei kühlem Kölsch und kölschem Fingerfood auszutauschen. Der Digital Hub Cologne begrüßt die Initiative zur Vernetzung des Startup-Ökosystems in der Cologne Bay mit politischen und wirtschaftlichen Akteuren in Nordrhein-Westfalen. Denn eines ist klar: Der gesamte Prozess der Vernetzung und der Digitalisierung kann nur gemeinsam zwischen Gründern und Mittelständlern gelingen, damit die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaftskraft der Region Köln gesichert ist.

Torsten Jensen, Mitglied des Gesamtvorstand und Sprecher der Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen betonte, dass das Land NRW einen fruchtbaren Boden zur Gründung eines Startups bietet: „Mit dem Aufbruch ins NRWalley wollen wir helfen diesen Boden zu beackern und treten aktiv für das Startup-Ökosystem ein. Mit unserem NRW-Team sind wir vor Ort greifbar und spiegeln die Bedürfnisse direkt in Politik und Wirtschaft.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.