Virtual Reality spricht für ein Erlebnis. In der Kölner Innenstadt hat der Outdoor-Ausrüster Globetrotter zu seinem 40-jährigen Jubiläum eine weltweit erste Virtual Reality Experience im Outdoor-Markt gezeigt. Unsere Kollegin Larissa Mélotte konnte die VR-Experience vor Ort ausprobieren.

Bis zu zwei Besucher konnten sich mittels Virtual Reality in ein hyperrealistisches Abenteuer stürzen. Diese im Outdoor-Markt einzigartige VR-Experience feierte bereits in Hamburg ihre Premiere, bevor es anschließend als Roadshow durch alle Filialen von Globetrotter gezeigt wurde.

Zuerst mussten die Besucher eine schwarze Box betreten, in der die VR-Experience stattfindet. Ausgestattet mit HTC Vive-Brille und einem mit Technik gefüllten Globetrotter-Rucksack können sie darin auf Tour gehen. Innerhalb der Box finden sich Seile, Handgriffe und Holzplanken, aber auch warme Luft und Vibrationen sorgen dafür, dass die Besucher sich als echte „Abenteurer“ fühlen. Ihr Weg führt sie durch den gefährlichen Huashan Trail, sie blickten aus großer Höhe in einen Abgrund oder fliegen im Heißluftballon.

 

„Die Globetrotter Experience war unglaublich beeindruckend. Die Mischung der Firmengeschichte zum 40-jährigen Jubiläum von Globetrotter und dem erlebbaren Abenteuer hat es für mich zu einem ganz besonderen und fast realen Erlebnis gemacht“, bestätigt Larissa Mélotte, Product Managerin Digital Xperience und verantwortlich für das XR Lab des Digital Hub Cologne.

In praxisorientierten Workshops vermittelt der Digital Hub Cologne mittels hauseigener Technologie die Grundlagen und Expertenwissen über die Hintergründe und den aktuellen Einsatz von VR/AR und 360°. Sie können alle marktrelevanten Geräte in unserem XR Lab ausprobieren und erfahren Erfolgsgeschichten aus der Wirtschaft und der Region. „In unserem XR Lab zeigen wir gerne Beispiele wie von Globetrotter, um zu demonstrieren, wie sich Firmen individuell und innovativ präsentieren können“, erklärt Larissa Mélotte. Die virtuelle Realität ist die Zukunft der Wirtschaft. Je weiter sich die neue Technik entwickelt, desto mehr Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich für den Geschäftsalltag – wie eben jene VR-Experience für die Endkunden im Outdoor-Retail.

Technische Fakten

Die VR-Experience von Globetrotter wurde komplett auf der Unreal Engine entwickelt. Alle Assets in Maya und Substance erzeugt. Die Box ist eine Eigenentwicklung von INFECTED und den Woodlandstudios und enthält diverse Elemente und Elektro-Bausteine um das Zusammenspiel zu gewährleisten. In der Box kommen sowohl einfach manuelle Flaschenzüge als auch komplexe durch das Room-Scale Tracking getriggerte elektrische Elemente zum Einsatz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.