NRW-Startups dürfen ins Silicon Valley aufbrechen und die Top-Tech-Firmen in San Francisco / Palo Alto besuchen.

Vom 9. bis 14. September 2018 können Startups aus der Region Köln aus dem Hightech- und IT-Bereich ins Silicon Valley reisen. Dort treffen Sie Business Angels und Venture-Capital-Investoren, sammeln Praxiserfahrung in den USA und können ihre Geschäftsideen auf dem US-Markt testen.

Silicon Valley: Weltweit führendes Innovations- und Startup-Ökosystem

NRW-Startups dürfen ins Silicon Valley aufbrechen und die Top-Tech-Firmen in San Francisco und Palo Alto besuchen. Das Silicon Valley gilt mit mehr als 24.000 Startups als das Zentrum der Startup-Welt. Weltmarktführer wie Google, Apple, Tesla und Facebook haben hier ihren Sitz. Der ständige Austausch zwischen Forschungseinrichtungen mit Weltruf, wie der Stanford University, University of California Berkeley und dem Lawrence National Berkeley Laboratory, alt eingesessenen Technologiefirmen, jungen Startups und Wagniskapitalgebern führt zur Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsmodelle.

Auffällig ist die hohe Risikofreude der Unternehmensgründer: Mit 24,9 Milliarden US-Dollar wurden in 2016 ca. ein Viertel des weltweiten VentureCapital-Investments in Silicon Valley-Firmen investiert.

Hightech und IT: Austausch zwischen NRW und USA

Das Silicon Valley ist einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte, der Gründer aus aller Welt anlockt, um innovative und skalierbare Geschäftsideen in die Tat umzusetzen. Der thematische Fokus der vergangenen Jahre lag bei den Silicon Valley-Unternehmen auf klassischen IT-Themen. In jüngerer Vergangenheit hat sich der Fokus dabei erkennbar auf das Themenfeld rund um die Digitalisierung von Branchen mit dem „Internet of Things“ (IoT) als Megatrend gerichtet.

Die Bedeutung von Software wird in allen Sektoren und Industrien relevanter und klassische Geschäftsmodelle werden durch disruptive Neuerungen in Frage gestellt. In vielen Zukunftstechnologien besetzt das Silicon Valley dabei die Vorreiterrolle. Dazu zählen insbesondere die Themenfelder Industrie 4.0, Big Data und Artificial Intelligence, Augmented Reality und Virtual Reality, Digital Health sowie Biotech, Autonomous Driving und Cleantech.

Startups aus NRW können ins Silicon Valley reisen!

Der Digital Hub Cologne unterstützt die Initiative der Deutsch-Amerikanischen Handelskammern und NRW.International und empfiehlt den Startups an diesem Wissenstransfer teilzunehmen. Um zur Teilnahme an der Reise in der Zeit vom 9. bis 14. September 2018 zugelassen zu werden, sollten interessierte Gründerinnen und Gründer folgende Bedingungen erfüllen:

  • Es ist eine konkrete Geschäftsidee mit internationaler Ausrichtung vorhanden.
  • Es liegt ein skalierbares Geschäftsmodell vor.
  • Es besteht kurz- oder mittelfristiges Interesse am US-Markteintritt.
  • Es ist idealerweise ein erstes Seed-Investment erfolgt.
  • Erste Kunden („traction“) konnten überzeugt werden.

Der Preis für die Teilnahme am Gesamtprogramm beträgt 550 Euro (zzgl. MwSt.). Für eine zweite Person aus einem Unternehmen fallen 275 Euro (zzgl. MwSt.) an. Die Kosten für Flug, Hotel und Verpflegung sind nicht enthalten.

Die Anmeldung ist noch bis zum 10. August 2018 möglich, jedoch empfehlen wir sich zeitnah für die NRW Startup Reise ins Silicon Valley anzumelden. Interessenten können sich direkt bei den Deutsch-Amerikanischen Handelskammern bewerben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.