Der Mobilfunk der 5. Generation macht nicht nur das mobile Internet schneller als die meisten Festnetzanschlüsse in Deutschland, sondern auch neue Services möglich: Von selbstfahrenden Autos über ferngesteuerte medizinische Operationen bis hin zu hoch automatisierten Anwendungen im industriellen IoT – die Liste der 5G-Anwendungen ist lang. Ist 5G eine Revolution für das Internet of Things? Gemeinsam laden Detecon und der eco Verband der Internetwirtschaft in Kooperation mit dem Digital Hub Cologne zu den IoT Future Trends am 5. Dezember 2019 ein, um den Standpunkt zu bestimmen und Sachstand zu liefern.

5G und das IoT: Hype, Hoffnung, High-Speed. So lautet das Motto der IoT-Future Trends. Ist Schnelligkeit aber alles? Warum ist die Industrie so interessiert an Campus-Netzwerken mit 5G? Welche neuen Dienste lassen sich so realisieren? Was ändert sich im Vergleich zu 4G? Und was bringt 5G in Bezug auf IoT, Big Data und KI? Die passenden Antworten liefern am 5. Dezember 2019 die Diskussionsteilnehmer und Vortragenden. Als Kooperationspartner unterstützt der Digital Hub Cologne die Veranstaltung mit Geschäftsführer Thomas Bungard mit einem Grußwort. Darüber hinaus spricht im Programm Dr. Bettina Horster (Vorstand, VIVAI Software AG), Thorsten Stuke (Geschäftsführer, m2m-Tailors), Michael Hanke (Management Board, Detecon International GmbH), Horst Peiffer (Senior Projektleiter, umlaut AG), Monika Gatzke (Leiterin, Competence Center 5g.NRW), Eric Weltersbach (Manager Data Services, Telefónica Germany GmbH & Co OHG) und Markus Schaffrin (Geschäftsbereichsleiter, eco e.V.)

 

IoT-Future Trends: Das Programm

13:30 Uhr: Registrierung & Begrüßung

14:15 Uhr: Impulse und Vorträge

15:45 Uhr: Panel Diskussion

16:45 Uhr: Abschluss-Statement

17:00 Uhr: Get-together

 

Anmeldung zu den IoT Future Trends 2019

Zielgruppe der Veranstaltung sind IoT-Anwender, Telekommunikationsanbieter, Infrastrukturbetreiber, Start-ups, Forschung und Wissenschaft. Die kostenpflichtige Anmeldung ist über die Website des eco e.V. möglich. Die Ticketpreise belaufen sich auf 49,00 Euro zzgl. 19% MwSt. Die Mitglieder des eco-Verbands erhalten einen Freicode für die Veranstaltung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.