Dustin Figge, Gründer von Homelike, im Startup-Interview des Digital Hub Cologne

Welche Technologien und welche Innovationen bietet das Startup-Ökosystem dem Mittelstand und der Industrie? Dieser Frage gehen wir in der Themenreihe unserer Startup-Interviews nach, für die der Digital Hub Cologne mit Gründern aus der Region in jeweils drei kurzen Fragen spricht. Die Interviews werden exklusiv in unserem Newsletter zuerst veröffentlicht, bevor sie etwas später auf unserer Website gezeigt werden. Wer immer das neueste Interview lesen möchte, kann sich hier für unseren Newsletter anmelden. Im heutigen Interview spricht Dustin Figge, Gründer von Homelike, über die Anfänge seines Unternehmens.

Wie kam es zur Gründung von Homelike?

Dustin Figge: Christoph Kasper und ich hatten beide mit HR-Startups unsere ersten Erfahrungen als Gründer gesammelt und waren motiviert, etwas Neues, Großes aufzuziehen. Ich arbeitete damals für arvato Bertelsmann im Silicon Valley und auch Christoph kannte das Leben als Geschäftsreisender und als Expats sehr gut. Wir hatten also selbst schon Erfahrungen mit möblierten Wohnungen gemacht und wussten, dass in der Digitalisierung des Vermietungsprozesses großes Potenzial lag. Unsere Vision war es, mit der Immobilienbranche, einer bis heute sehr analogen Industrie, und dem Geschäftsreisesektor, in dem inzwischen beinahe alles online passiert, zwei grundverschiedene Welten zu vereinen. Am Ende haben wir uns entschieden, Homelike in Köln an den Start zu bringen und diese Entscheidung seitdem nicht bereut.

Welchen Vorteil bietet ihr für Unternehmen?

Dustin Figge: Da gibt es zwei Seiten. Einerseits geben wir Geschäftsreisenden die Möglichkeit, Langzeitwohnungen ab 1 Monat Mietzeit online zu buchen, ohne viel Zeit für die Suche und Vor-Ort-Termine zu verschwenden. Die Wohnungen stimmen in Sachen Sicherheit und Versicherungsrecht mit den Reiserichtlinien von Unternehmen überein, da Homelike nur qualitäts-verifizierte Wohnungen anbietet und Unter- und Zwischenvermietung ausschließt. Gleichzeitig bieten wir Anbietern von möblierten Wohnungen einen effektiven Marketingkanal und ermöglichen es ihnen, ihre Immobilien überregional online anzubieten und so ohne viel Arbeit eine hohe Auslastung zu erzielen. Am Ende profitieren beide Seiten von einem einfachen und schnellen Buchungsprozess.

Welche nächsten Schritte plant ihr?

Dustin Figge: Unser aktueller Fokus ist die Internationalisierung und der Ausbau des Angebots auf unserer Platform. Homelike ist inzwischen bereits in 100 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und UK vertreten. In Zukunft wollen wir unseren Kunden ein noch breiteres Angebot bieten und in weitere europäische Länder expandieren. Darüber hinaus planen wir, weitere Mitarbeiter, gerade im Bereich Entwicklung, aber auch in anderen Bereichen, einzustellen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.thehomelike.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.