Lade Karte ...

Datum: 11. April 2019

Uhrzeit: 12:00 - 18:00

Veranstaltungsort:
Heuking Kühn Lüer Wojtek

Kategorien:


Anwendung alter Regeln oder neue Rechtsstrategien: Wie halten wir es zukünftig mit Datenschutz, Haftung, Regulierung, Urheberrecht, Wettbewerb und mehr?

Experten-Roundtable, 11.04.2019, Köln

mit meist mehrjährigen Verspätungen kommen mit den neuen Technologien rund um das Internet auch rechtliche Fragen auf den Tisch. Nachdem die großen Plattformen, die zum Oligopol oder gar Monopol tendierenden, Kräfte des Internet intensiv genutzt haben und viele andere Marktteilnehmer versuchen, in ihre Fußstapfen zu treten, werden rechtliche Ansätze diskutiert, die die Entwicklungen einfangen sollen.

Der Einsatz von IT und TK, Internet und digitalisierten Geschäftsprozessen ist für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen von zentraler Bedeutung. Doch viele dieser Entwicklungen sind so kompliziert und so dynamisch, dass sie entweder erst viel später als rechtlich bedeutsam wahrgenommen werden, oder jedenfalls die rechtliche Diskussion noch nicht abgeschlossen ist.

Eine der Kernfragen ist dabei ob altes, analoges Recht angewendet werden kann oder es völlig neuer Ansätze bedarf. Beispiele werden zuhauf genannt: Amazon, Google und andere haben inzwischen monopol-ähnliche Positionen erzielt, Airbnb kommt in Konflikt mit wohnraum-knappen Städten, wo Dauer-Wohnraum in Ferienwohnungen verwandelt wird, Facebook und WhatsApp verkaufen neben Werbung personenbezogene Daten und in manchen Ländern wird heftig diskutiert, ob Uber sich über die bestehenden Ordnungsrahmen im Personenbeförderungsbereich hinweggesetzt hat.

Im kommenden Experten-Roundtable sollen mit Vertretern von Kanzleien wie Deloitte Legal, fieldfisher, Heuking Kühn Lüer Wojtek oder Osborne Clarke, zwei Haupttreiber der gegenwärtigen Entwicklungen rund um das Internet – Automatisierung und Künstliche Intelligenz – auf ihr zukünftiges Wirkungspotenzial auf den Rechtsrahmen diskutiert werden.

Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie, Köln

 

11.30 Uhr Akkreditierung & Imbiss

 

12.00 Uhr

Begrüßung

12.20 Uhr Einführung
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht mit Urheberrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Neue Medien und Wirtschaftsrecht, Universität zu Köln
12.45 Uhr Eckpunkte der Technologie – Recht-Inklusion – Impuls-Statements + Diskussion

  • Endgeräte: Bringen die Wearables das Ende der Smartphones?
    Claus Eßmann, Associate Partner, Global Head of IoT & Smart Cities, Detecon International GmbH, Köln
  • Algorithmen, Blockchain, Plattformen: Alles integriert und transparent?
    Prof. Dr. Wolfgang Prinz, stellv. Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  • Marketing Automation: Was ist alles automatisierbar – Profiling, Werbung, Verträge und AGB?
    Siamac Alexander Rahnavard, Geschäftsführer, ECHTE LIEBE – Agentur für digitale Kommunikation UG, Köln
14.15 Uhr Coffee & Cake

 

14.45 Uhr Ausgewählte Rechts-Szenarien: Automatisierung und Intelligenz als Treiber – Impuls-Statements + Diskussion

  • Entweder rechtlich oder technisch sicher – oder beides – kann das sein?
    Dr. Philip Kempermann, Rechtsanwalt, Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düsseldorf
  • Hoch-automatisierte Fahrzeuge und Geräte – haften die dann für alles?
    Dr. Thomas Grünvogel, Partner, Transport & Automotive, OsborneClarke, München
  • Europäischer Datenschutz als Vorbild oder Antiquität?
    Eva Focken, Rechtsanwältin, fieldfisher (Germany) LLP, Hamburg
16.00 Uhr Coffee & Cake

 

16.15 Uhr Perspektiven – Impuls-Statements + Diskussion

  • Die Monopol-Maschine: Muss sich das Wettbewerbsrecht für das Internet neu aufstellen?
    Michael Vetter, LL.M., Senior Associate, Heking Kühn Lüer Wojtek, Düsseldorf
  • E-Payment: Virtuelles Geld zwischen Werthaltigkeit und Wertlosigkeit?
    Marcus W. Mosen, Senior Advisor, Board Member, Concardis Payment Group GmbH, Eschborn
  • Gesellschaft: Alles eine Frage von Bequemlichkeit, Ethik-Bewusstsein und Medienkompetenz?
    Dr. Söntje Julia Hilberg, LL.M., Partner, Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg
18.00 Uhr Imbiss & Networking

Anmeldung

Ihre Anmeldung können Sie auf der Homepage der deutschen ict + medienakademie vornehmen. Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt pro Person 390,00 Euro. Für Partner und Freunde des Digital Hub Cologne beträgt die Teilnahmegebühr nur 290,00 Euro. Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.


Ähnliche Termine im Rheinland

1 2
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.