Lade Karte ...

Datum: 10. Oktober 2019

Uhrzeit: 10:00 - 18:00

Veranstaltungsort: Villa Media

Kalendereintrag als iCal speichern


Klimawandel, Digitalisierung, Blockchain, New Work – was hat das mit meinem Unternehmen zu tun? Wo liegen Chancen in der gemeinsamen Umsetzung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Unternehmenspraxis? Gute Beispiele aus der Praxis und interaktive Workshopformate geben Ihnen Antworten auf diese Fragen und Ideen für die Zukunft.

In der ganztägigen Veranstaltung am 10. Oktober 2019 von 10-18 Uhr in Wuppertal möchten wir Ihnen die Potentiale der beiden großen Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung durch Praxisbeispiele aufzeigen. In Impulsvorträgen, Workshops und Diskussionsrunden beleuchten wir Chancen und Herausforderungen und erarbeiten mit Ihnen konkrete Ideen, wie Ihr Unternehmen von den beiden Trends profitieren kann. Dabei wollen wir auch diskutieren, was große und kleinere Unternehmen voneinander lernen können. Wir freuen uns auf die hochkarätigen Keynote-Speaker Elisabeth Kraut, Nachhaltigkeitsmanagerin der Würth Group, Weltmarktführer im Vertrieb von Befestigungsmaterial und Anna Yona, die Geschäftsführerin des derzeit sehr erfolgreichen Mittelständlers Wildling Shoes. Natürlich bietet die Veranstaltung auch ausreichend Raum zur Erweiterung und Pflege Ihres Netzwerks.

Vorläufige Agenda

10:00 – 10:30 Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:30 – 10:45 Begrüßung Michael Kuhndt, Geschäftsführer CSCP, und Patrik Eisenhauer, Projektleiter Wuppertal für Nachhaltigkeit, Kompetenzzentrum eStandards / CSCP

10:45 – 11:00 Keynote Elisabeth Kraut, Nachhaltigkeitsmanagerin Würth Daten als elementarer Baustein für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft

11:00 – 11:15 Keynote Anna Yona, Gründerin Wildling Shoes Die Digitale Welt als Sprungbrett für Nachhaltigkeit und Innovation

11:15 – 11:30 Diskussion mit den Referentinnen und Einführung in die Workshops

11:30 – 13:00 Erste Workshop-Phase (drei parallele Workshops)

Nachhaltige Wertschöpfungsketten (Transparenz)
Wie kann die Digitalisierung Transparenz und nachhaltige Wertschöpfungsketten fördern? ReferentInnen:

  • Dr. Bahar Cat-Krause, GS1: ECOtraxx – Softwarelösung für Nachhaltige Lieferketten (Arbeitstitel)
  • Dr. Andreas Füßler, Kompetenzzentrum eStandards / GS1: Neue Möglichkeiten durch die Blockchain-Technologie (Arbeitstitel)
  • Robin Collin, tip me Global: Globales Trinkgeld und globale Empathie als Fundament für eine nachhaltige und transparente Supply Chain

Ressourceneffizienz, Energieeffizienz, Klimaschutz
Wie fördert (und ggf. gefährdet) die Digitalisierung Ressourceneffizienz, Energieeffizienz und Klimaschutz? ReferentInnen:

  • Bernd Hecking, Maag: Energie- und Ressourceneffizienz durch verbesserte Infrastruktur und Prozesse (Arbeitstitel) Zweiter Input tbd.

Digital Leadership – Corporate Digital Responsibility und Gute Führung
Wie sieht eine nachhaltige digitale Verantwortung und neue Führungsmodelle in Unternehmen aus (Corporate Digital Responsibility)? ReferentInnen:

  • Patrick Bottermann, Kompetenzzentrum eStandards / CSCP: Einführung in nachhaltige digitale Verantwortung (Arbeitstitel) Zweiter Input tbd.

13:00 – 14:00 Mittagspause

14:00 – 15:30 Zweite Workshop-Phase (drei parallele Workshops)

New Work / Arbeitswelten der Zukunft (interaktiver Rundgang durch Ausstellung vor Ort)
Wie sieht die Arbeit der Zukunft aus und wie bereiten wir uns heute darauf vor? ReferentInnen:

  • Dr. Imke Schmidt, CSCP: Einblicke aus dem Projekt Durchblick – Arbeitswelten der Zukunft Ulrike Trenz, Impact Hub Ruhr

Digitale nachhaltige Geschäftsmodelle
Was sind gute Beispiele für digitale (&) nachhaltige Geschäftsmodelle? Wie kann ich mein digitales Geschäftsmodell weiterentwickeln? ReferentInnen:

  • Marija Radic, Kompetenzzentrum eStandards / Fraunhofer IMW Zweiter Input tbd.

Circular Economy – Kreislauffähiges Produktdesign und zugehörige Geschäftsmodelle
Wie ermöglicht die Digitalisierung Kreislaufwirtschaftsprozesse und – produkte? ReferentInnen:

  • Elisabeth Kraut, Nachhaltigkeitsmanagerin Würth: Circular Economy Produktdesign Alexis Figeac, CSCP: Praxisbeispiele aus dem Projekt R2Pi (Route to Circular Economy)

15:30 – 15:50 Kaffeepause

15:50 – 17:00 Panel Diskussion mit

  • Bettina Bartz (Kompetenzzentrum eStandards)
  • Grischa Beier (IASS: Institute for Advanced Sustainabilty Studies) [angefragt]
  • Reiner Daams (NRW-Bank) [angefragt]
  • Jörg Lefèvre (DBU) [angefragt]
  • Roland Müller (BVMW: Bundesverband Mittelständische Wirtschaft)
  • Julia Scheerer (Bertelsmann Stiftung) VertreterIn von Fridays for Future [angefragt]

Thema: Was kann konkret in der nächsten Zukunft umgesetzt werden? Wie können KMUs unterstützt werden?
Moderation: Michael Kuhndt, Geschäftsführer CSCP

17:00 – 18:00 Snack und gemütlicher Ausklang

Jetzt bis zum 02.10.2019 zum Workshop „Digitalisierung & Nachhaltigkeit – Anforderungen und Chancen der Megatrends für Ihr Unternehmen“ anmelden!

Hinweise

Bei der Veranstaltung werden Fotoaufnahmen für unsere Homepage, Printmedien und Social Media-Kanäle angefertigt. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung der abgebildeten Personen zur unentgeltlichen Veröffentlichung und zwar ohne, dass es einer ausdrücklichen Erklärung bedarf. Sollte die betreffende Person im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung stehen auf der Website estandards-mittelstand.de



Ähnliche Termine im Rheinland

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.