Am 6. Mai 2019 findet in Köln der dritte fe:male Founders Circle als gemeinsame Veranstaltung des fe:male Innovation Hub und des Digital Hub Cologne statt. An diesem Abend wird das Networking-Event für Gründerinnen und Expertinnen aus innovativen digitalen Branchen bei der TÜV Rheinland AG gehostet. 

Wer die Digitale Transformation in Traditionsunternehmen voranbringen möchte, trifft auf viele Herausforderungen. Welche Ursachen und Sichtweisen sich dahinter verbergen können und mit welchen Strategien der Wandel trotzdem gestaltet werden kann, erzählt uns Dana Goldhammer. Kai Ulrich blickt aus Sicht des Startup-Umfelds auf die Corporate-Welt und berichtet, welche Prinzipien Intrapreneure beim TÜV Rheinland anwenden, um wirksame Veränderungen auszulösen.

Im Anschluss erklären Irena von Boxberg und Marianne Ohm, wie für junge Menschen die digitale Technik und Programmieren verständlich und zugänglich gemacht werden kann und erzählen, was beide Gründerinnen antreibt und wie programmieren lernen viel mehr lehrt als Befehle an Maschinen zu geben.

 

Programm

18:00 Uhr Einlass
18:30-18:50 Uhr Vortrag über Digitalstrategie von Dana Goldhammer und Kai Ulrich
18:50-19:00 Uhr Q&A
19:00-19:20 Uhr Vortrag über Digitale Bildung – Irena von Boxberg und Marianne Ohm
19:20-19:30 Uhr Q&A
Ab 19:30 Uhr Offene Führung durch Innovation Space
Um 21:00 Uhr Ende

 

Dana Goldhammer

Dana Goldhammer ist seit 2016 für die Digitalisierung und Innovation bei TÜV Rheinland verantwortlich und leitet ein bereichsübergreifendes Team aus Innovations- und Digitalisierungsmanagern. Den kulturellen Wandel hin zu einer lernenden, innovativen und zukunftsfähigen Organisation unterstützt sie unter anderem in Form einer Digitalisierungs- und Datenstrategie und eines Intrapreneurshipprogramms. Sie ist gefragte Speakerin für die Themen Corporate Innovation und Digitale Transformation.

Kai Ulrich

Seine Leidenschaft gilt agilen Prozessen und der Entwicklung von Innovationskultur in Organisationen. Kai Ulrich moderiert, berät und befähigt als Innovation Facilitator Kollegen und betreut das Future Hub Innovation Program beim TÜV Rheinland. Zuvor war er viele Jahre als Startup Consultant, Innovationsberater und Marketing-Trainer selbständig. Die Workshops führt er in den speziell dafür ausgestatteten Räumen im Innovation Space im 18. Stock der Zentrale in Köln durch.

Irena von Boxberg

Mit zwei Kindern im Grundschulalter und der fortschreitenden Digitalisierung im Blick, fragte sich Irena von Boxberg wie es sein kann, dass so wenig technische Inhalte an Schulen vermittelt werden. Mit einem IT-Spezialisten als Vater und einer medienaffinen Grafik-Designerin als Mutter, hatten ihre Kinder einen guten Zugang zu Digitaler Bildung und Medienprävention. Doch was war mit den anderen Kindern? So entstand die Idee von kreativitätsfördernden Programmierkursen für Kinder. Bevor Frau von Boxberg codiviti gründete, führte sie eine Werbeagentur und arbeitete als Grafik-Designerin. Als erfahrene Geschäftsführerin vernetzt und organisiert sie das Unternehmen und gestaltet kreativ die Lehrinhalte: Überall entdeckt sie neue Themen, die sie in Technik-Projekten für Kinder künstlerisch verarbeiten kann.

Marianne Ohm

Als Marianne Ohm nach ihrem Abitur in Brasilien Ingenieuren Englisch beibrachte, war sie fasziniert von den Gestaltungsmöglichkeiten eines Ingenieurs und einer Welt, von der sie wenig wusste. So entschied sie sich für das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens. Beruflich zog es sie immer mehr in die Technik. Bei einem Messgerätehersteller arbeitete sie erst im Marketing, dann in der Elektronik- und Softwareentwicklung in den Bereichen Sensorik und Maschinelles Lernen. Mit einem Herz für Kinder war sie neben der Schule in verschiedenen Organisationen in der Jugendarbeit aktiv und ist seit mehreren Jahren Schülerpatin eines Flüchtlingskindes. Frau Ohm ist zudem Vorstandsmitglied des FUMA e.V., um sich für mehr Gender- und Diversitätsverständnis einzusetzen. Bei codiviti bringt sie ihre Fähigkeiten und Leidenschaften aus Technik, Wirtschaft und Pädagogik zusammen.

Anmeldung

Nach den Vorträgen laden wir Dich zu einer Diskussionsrunde und zum Netzwerken ein. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um die vorherige Anmeldung. Wir freuen uns wie bei unseren anderen Veranstaltungen auf einen spannenden Networking-Abend!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.