Mit künstlicher Intelligenz das Internet der Zukunft gestalten: Über Herausforderungen und Lösungen werden am 21. November 2019 Vordenker und Impulsgeber aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beim eco://kongress in Köln diskutieren. Der Digital Hub Cologne empfiehlt die Teilnahme an der Konferenz und der anschließenden Preisverleihung der eco Awards und bietet seinen Geschäftspartnern und Freunden einen Sonderrabatt an.

Zu den Fokusthemen „Zukunftsdenken für die Gesellschaft“, „Stadt, Land, Zukunft“ und „Industrie 4.0 mit KI – die Industrie wird smart“ werden hochkarätige Sprecher erwartet. Bisher haben unter anderem Saskia Steinacker (Global Head Digital Transformation bei Bayer), Stefan Stroh (CDO Deutsche Bahn AG), Carsten Kestermann (Principal, Public Policy EMEA bei AWS) sowie NRW Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart‏ ihre Teilnahme bestätigt.

Am Abend trifft sich das Who-is-who der Internetwirtschaft zur feierlichen Verleihung der 18. eco Awards. Für einen eco//:award können sich Unternehmen und Organisationen noch bis zum 2. September 2019 mit Initiativen, Projekten, Produkten und Dienstleistungen bewerben. Der prestigeträchtige Preis wird in den sieben Kategorien ISP/Interconnection, Datacenter Infrastructure, Hosting, Security, Domains und Cloud sowie Innovation/Digitale Geschäftsmodelle vergeben.

Nach der Nominierungsphase trifft eine Fachjury die Auswahl über den jeweils Branchenbesten. Hinweise zur Teilnahme am Bewerbungsverfahren gibt es per Download auf der offiziellen Website.

Wer sich auf der Website des eco-Verbands mit dem Code 2019-DWHUBS“ für den Kongress sowie Award registriert, erhält einen Partnerrabatt von 20 Prozent auf den sonst üblichen Ticketpreis – noch bis zum 31. August sogar auf den bereits stark vergünstigten Early Bird Preis.

Foto: Julian Huke/eco

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.