• Marc Kley wird neuer Interim-Geschäftsführer des Digital Hub Cologne
  • André Panné verlässt Digital Hub Cologne und fokussiert sich auf sein Unternehmen
  • Privatwirtschaft zeigt hohes Interesse am Digital Hub Cologne

 Marc Kley tritt mit Wirkung zum 1. Dezember 2018 in die Geschäftsführung des Digital Hub Cologne ein. Er übernimmt das Amt interimistisch bis zum Eintritt einer neuen hauptamtlichen Geschäftsführung. Der bisherige Geschäftsführer André Panné verlässt den Digital Hub Cologne zum 31. Dezember 2018 auf eigenen Wunsch, um sich seinem eigenen Unternehmen TRADUM GmbH zu widmen.

Nach der erfolgreichen Ausrichtung und Fokussierung des Digital Hub Cologne soll das Unternehmen mit weiterer Unterstützung aus der Privatwirtschaft in Köln als Innovationszentrum etabliert werden. Indem die Gesellschafter auf neue Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen verzichten, soll der Digital Hub Cologne ab Herbst 2019 aus eigenen Mitteln die Digitalisierung des Mittelstandes und die Vernetzung mit Startups vorantreiben. In diesem Zuge wird angestrebt, verschiedene Kölner Accelerator-Programme im Digital Hub Cologne zu bündeln, um zusätzliche Schlagkraft und mehr Visibilität für den Standort Köln zu erhalten.

 

Marc Kley tritt als Interim-Geschäftsführer die Nachfolge von André Panné an

„Wir danken André Panné für seine hervorragenden Leistungen für den Digital Hub Cologne. Unter seiner Leitung konnte der Digital Hub Cologne in der Kölner Gründer- und Innovationslandschaft weiter etabliert werden. Wir wünschen André Panné viel Erfolg mit seinem eigenen Unternehmen und freuen uns auch auf die zukünftige Zusammenarbeit bei der Entwicklung des regionalen Startup-Ökosystems. Marc Kley wünschen wir viel Erfolg in seiner neuen Funktion, und wir sind uns sicher, mit ihm eine sehr gute Interimslösung bis zur Identifikation einer finalen Geschäftsführungsnachfolge gefunden zu haben“, sagt Dr. Rainer Minz, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Digital Hub Cologne GmbH.

André Panné hat den Digital Hub Cologne im Jahr 2018 operativ weiter aufgebaut und strategisch neu ausgerichtet. In seiner Amtszeit wurden die durch das DWNRW-Hub Förderprojekt gesetzten Aufgaben hinsichtlich der Förderung der Startup-Szene der Region Köln, sowie der Unterstützung etablierter Unternehmen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten durch den Digital Hub Cologne erfolgreich umgesetzt. Dies gelang durch viele eigene Veranstaltungen sowie den Einsatz und die Präsenz des gesamten Teams des Digital Hub Cologne bei Digitalisierungsveranstaltungen in der Region Köln. Mit der Startup-Datenbank Rheinland Startups besteht außerdem eine Plattform, die rund 200 Startups der Region listet. André Panné übergibt Marc Kley ein sauber aufgestelltes und funktionierendes Unternehmen, das für die kommenden Jahre als Innovationsplattform der regionalen Wirtschaft weiter ausgebaut werden soll.

Marc Kley ist Leiter des GATEWAY Gründungsservice der Universität zu Köln, der zentralen Anlaufstelle für Startup-Projekte aus der Universität zu Köln und weiteren Kölner Hochschulen. Die GATEWAY-Leitung wird er aufrechterhalten, was ihm die Möglichkeit bietet, die Zusammenarbeit des Hubs mit den bestehenden Netzwerken in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, der Startup Unit der Stadt Köln und den Kölner Hochschulen sowie mit der Kölner Gründerszene zu intensivieren.

„Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team des Digital Hub Cologne den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Dazu gehört auch die operative Umsetzung des Förderprojektes der DWNRW-Hubs. Unser Ziel ist es darüber hinaus, den Digital Hub Cologne, aufbauend auf dem bisher Erreichten, als vertrauten Partner zum Thema Digitalisierung und Innovation in der Kölner Digital- und Gründerszene langfristig zu etablieren“, sagt Marc Kley, Geschäftsführer der Digital Hub Cologne GmbH.

 

Erster Ausblick auf die Strategie für 2019

Seit 1. November 2018 hat der Digital Hub Cologne seine Geschäftsadresse in das etablierte Rechtsrheinische Technologie- und Gründerzentrum Köln (RTZ) verlegt und ist damit ein weiteres Mal mitten in der Gründerszene angesiedelt. Im Zuge seiner künftigen strategischen Ausrichtung befindet sich der Digital Hub Cologne in sehr guten Gesprächen mit der Privatwirtschaft, um den Kreis der Gesellschafter bestehend aus der Industrie- und Handelskammer zu Köln, der Stadt Köln und der Universität zu Köln mit zusätzlichen Unterstützern voraussichtlich zum Frühjahr 2019 hin zu erweitern.

Mit diesem Schritt soll mehr Expertise für die Themen der innovativen Startups und des etablierten Mittelstands im Digital Hub Cologne integriert werden, um das Leistungsangebot für diese Zielgruppen erfolgreich zu optimieren. Den Beschlussgremien der bisherigen Mitglieder der Gesellschaft soll zeitnah die Erweiterung des Gesellschafterkreises empfohlen werden, so dass die erforderliche Zustimmung der jeweiligen Institutionen und Behörden zeitnah eingeholt werden kann.

 

Über den Digital Hub Cologne:

Der Digital Hub Cologne (DHC) ist der zentrale Ort und erster Ansprechpartner zum Thema Digitalisierung und Innovation für etablierte Unternehmen und für das Startup-Ökosystem im Raum Köln. Unser Auftrag ist etablierten Unternehmen bei den Fragen der Digitalisierung den Weg zu weisen, bei ersten Schritten und Maßnahmen zu begleiten, und für den weiteren Weg passende Ansprechpartner aus der Digitalisierungs-Branche und aus dem Startup-Ökosystem zu liefern. Zum Thema Virtuelle Realität betreibt der DHC ein eigenes Mixed-Reality-Labor, in dem anwendungsnahe Workshops für Unternehmen durchgeführt werden. Der Digital Hub Cologne steht darüber hinaus hinter der Plattform RheinlandStartups.de, auf der die regionale Startup Vielfalt und Köln als Startup- und Gründermetropole sichtbar gemacht wird. Eigene Veranstaltungsformate, Workshops und Angebote des DHC sind weitere Maßnahmen, die zur Zusammenarbeit anregen und über Best-Practice-Beispiele Wege aufzeigen, wie Digitalisierung im eigenen Unternehmen umgesetzt werden kann. Der Digital Hub Cologne wird durch die DWNRW-Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) unterstützt und von der Stadt Köln, der Universität zu Köln und der IHK Köln als Gesellschafter getragen.

 

Pressekontakt:

Mike Schnoor, Head of Communication
Telefon: +49 221 9758084-2
E-Mail: m.schnoor@digitalhubcologne.de

Digital Hub Cologne GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 60-62, 51105 Köln
Internet: www.digitalhubcologne.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.