Wie weit geht der Siegeszug von Bildern, Computer Vision & Visual Analytics? Sie haben die Möglichkeit mit dem XR Lab des Digital Hub Cologne AR & VR Live vor Ort am 6. November 2019 von 12:00 bis 18:00 Uhr bei KPMG in Düsseldorf zu testen!

AR in der Produktion und Wartung, bildgebende Verfahren in der Medizin, Kameras auf den Strassen, FaceTime, Hangouts, Instagram, Skype, Snapchat oder gar FaceApp bei den Konsumenten – Bild, insbesondere bewegtes Bild, gewinnt immer mehr Anteile am Volumen medialer Information, Entertainment und Kommunikation. Sprache und vor allem aber Print verlieren demgegenüber als Mediengattungen immer mehr an Bedeutung. Typisch auch die Standardfrage, die nicht nur über die Sendung einer Nachricht im TV, sondern auch bei  bei Werbung oder Learning/Training entscheidend ist: „Haben wir Bilder und wenn ja, welche?“

Die Bildgesellschaft der Zukunft sieht anders aus als es die zeitungs- und buchlesenden Generationen der Vergangenheit vor Augen gehabt haben werden. Aber was heisst das konkret für die Kommunikation, die Information, das Verständnis und die Analyse der Bilder? Immer mehr Games, immer mehr Videos auf YouTube – das sind die Consumer-Varianten des Vordringens von Bild, deren Konsum bereits einen beachtlichen Teil der Zeit eines durchschnittlichen Internetnutzers einnimmt.  Auch im kommerziellen Bereich geht es immer mehr um Bilder. Da werden im Gesundheitsbereich immer mehr bildgebende Verfahren eingesetzt, in der Industrie die Produktionsprozesse in der additiven Fertigung mit Blick auf eventuelle Fehler begleitet, bei Smart Maintenace mit einer AR-Brille effizienter gewartet und repariert oder Webinare mit immer mehr Bildern versehen. Auch in der Landwirtschaft, der Raumplanung, im Einzelhandel, bei Versicherungen oder der Werbeindustrie wird die Nutzung und Analyse von Bildern eine zunehmende Rolle spielen. Insgesamt macht allein das bewegte Bild bereits rund 70 Prozent des weltweiten Internetverkehrs aus.

Und es geht nicht nur um den gewerblichen oder privaten Konsum eines oder vieler Bilder, sondern auch um dessen Analyse. Immer mehr sind dabei nicht nur mechanische und automatisierte Auswertungen interessant, sondern auch das Verständnis des jeweiligen Sachverhalts – aber es ist noch offen, ob das jemals durch KI hinreichend mehrwertig auch jenseits von Katzenbildern abgebildet werden kann.

Selbst wenn nur ein Teil der neuen Ansätze in zehn Jahren Wirklichkeit wird: AR und VR, Visual Computing und Analytics werden wohl in jedem Fall einen festen Platz in spezifischen bild-bezogenen Anwendungsfeldern finden – und es könnten immer mehr werden, wenn sie denn auch ökonomisch attraktiv sind…

Agenda

Moderation: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche ict + medienakademie, Köln

11.00 Uhr: Akkreditierung & Imbiss

11.15 Uhr: Testen Sie AR & VR Live mit dem XR Lab des Digital Hub Cologne

12.15 Uhr: Begrüßung
Thomas Bungard, Geschäftsführer, Digital Hub Cologne GmbH, Köln

12.35 Uhr: Überblick: Was ist State-of-the-Art?
Jens Epe, CTO, World of VR GmbH, Köln

13.00 Uhr: Technologien – Impuls-Statements + Diskussion

Bilderkennung, Dr. Mark Asbach, Geschäftsführer, pixolus GmbH, Köln
Computer Animation, Floris Asche, Vice President Creation & Development, Divimove GmbH, Berlin
Visual Analytics, Dr.-Ing. Georg Fuchs, Head of Division Big Data Analytics, Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), Sankt Augustin

14.30 Uhr: Coffee & Cake – Testen Sie AR & VR Live mit dem XR Lab des Digital Hub Cologne

15.00 Uhr: Best Practices 1 – Impuls-Statements + Diskussion

VR-Conferencing, André Schwartke, Senior Consultant, WeAre GmbH, Berlin
360° VR-Videos, Dr. Leif Oppermann, Mixed and Augmented Reality Solutions, Fraunhofer FIT, Sankt Augustin
Engineering, Sebastian Pena Serna, Managing Director, clesgo GmbH, Stuttgart

16.30 Uhr: Coffee & Cake

16.45 Uhr: Best Practices 2 – Impuls-Statements + Diskussion

Video Analytics, Gunther Dell, Regional Director Smart Space and Video Intelligence, Hitachi Vantara Corp., Walldorf
E-Health: Diagnostischer Blick 2.0, Dr. med. Tobias D. Gantner, LL.M., Geschäftsführer, HealthCare Futurists GmbH, Köln
Industry & Logistics, Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH, Toshiba Europe GmbH, Neuss

18.00 Uhr Imbiss & Networking

 

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt 290.00 Euro. eco-Mitglieder & Kooperationspartner sowie Geschäftspartner des Digital Hub Cologne zahlen den ermäßigten Betrag in Höhe von 190,00 Euro. Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt. Die Anmeldung erfolgt über die Website der eco Akademie.

Foto: Marco Piecuch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.