Business Mixer Cologne #1

Virtual Reality gilt als „das nächste große Ding“ der Technik- und Unterhaltungsbranche. Mit dem neuen Veranstaltungsformat schafft der Digital Hub Cologne ein Networking-Event, mit dem er branchenübergreifend über internationale zukunftsweisende Trends und Geschäftsmodelle informiert.

Die Grazer Innovationsschmiede SunnyBAG stellt mit „EXCHIMP“ die erste in Österreich entwickelte Virtual-Reality-Brille vor. Philip Slapar präsentiert damit auch eine der leichtesten Virtual-Reality-Brillen weltweit.

Mit Prof. Dr. Kai Buehler, u. a. internationaler Angel Investor im Bereich Virtuelle Reality/Augmented Reality, ist als renommierter Experte für Digital Entrepreneurship beim Business Mixer zu Gast und bringt aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich VR/AR mit. Prof. Dr. Buehler unterrichtet zudem an der Rheinischen Fachhochschule Köln.

„Als Mindspace für Unternehmen bieten wir beim Business Mixer die Chance, sich branchenübergreifend über zukunftsweisende Trends und Geschäftsmodelle auszutauschen“, erläutert Hub-CEO Mathias Härchen. „VR ist nicht mehr aufzuhalten“, ergänzt Arne Ludwig, Vorsitzender des Ersten Deutschen Fachverbandes für Virtual Reality e.V. (EDFVR) und Chief Sales Officer von headtrip immersive media. Ludwig, der als Moderator durch den Business Mixer führt, ergänzt: "Virtual Reality und andere immersive Medien helfen uns, interdisziplinär und effektiv zu arbeiten. In Zeiten von Kollaborationen statt klassischem Verdrängungs- und Wettbewerbsgeschäft können wir gemeinsam und ortsunabhängig durch sinnhafte Verwendung immersiver Technologien neue erfolgsversprechende Geschäftsmodelle entwickeln."

VR-Technik aus dem Koffer
Armin Stross-Radschinski von ACSR industrialdesign zeigt eine robuste und mobile high-End VR-Lösung mit Oculus Rift, die in einem eleganten handlichen Koffer präsentiert wird. Das System wird seit über einem Jahr vom Grünen Punkt erfolgreich bei VIP-Events eingesetzt, um realitätsnahe Rundgänge durch modernste Anlagentechnik zu ermöglichen. 

E-Learning: Senselab.io
Senselab.io ermöglicht das einfache und kostengünstige Erstellen von Immersive-Learning-Anwendungen. Christian Steiner präsentiert erstmalig das neue Tool-Kit „senseWorx“, das aus einer zweijährigen Projektlaufzeit entstanden ist.

Medien: domstadt.tv
Das Dokumentationszentrum Kalter Krieg und domstadt.tv haben einen virtuellen 3D-Rundgang des Kölner Atombunkers in Köln-Kalk produziert. Guido Breunung stellt das beeindruckende VR-Projekt vor. Ab sofort kann der Bunker im Internet besichtigt werden.

Health: ANIMA RES - 3D medical animation
Die Brüder Pablo und Rodrigo Olmos, Founder von ANIMA RES, bringen ihr Mixed Reality Projekt „INSIGHT HEART“ auf der HoloLens mit und geben beeindruckende Einblicke in das menschliche Herz.

Sport: headtrip immersive media
übersetzt mit dem Projekt "Better than live" für den Vorstand der Deutschen Telekom die Zukunft der Sportübertragung in Virtual Reality. Sie liegt in einer Kombination aus Live-Übertragung, Multiuser und Echtzeit-Informationen. Prof. Olaf Hirschberg von headtrip stellte den Case vor.

Medien: David Ohrndorf stellt für den WDR brandaktuell die neue 360° Dom-App vor, bei der man den Kölner Dom per App oder am PC dreidimensional erkunden kann.

Architektur & Bau: Wie Fraunhofer FIT mit Mixed und Augmented Reality eine Zukunftstechnologie für Anwendungen in der Architektur und im Bauwesen nutzt, zeigt Dr. Leif Oppermann.

Automotive: Frank Scaglioso von Mercedes-Benz Consulting GmbH präsentiert mit "Virtuelle Probefahrten" ein aktuelles Projekt, bei dem VR als unterstützendes Instrument innerhalb des Verkaufsprozesses eingesetzt wird.

Handel: Metro Group AG
Isabel Rudolf, "Lead Business Innovation Digital Point-of-Sale Customer Experience", präsentiert das Thema "VR bei der Einrichtung von Point-of-Sale".

Werbung: Vire GmbH
Larissa Kyrion von VIRE stellt uns die 1. Plattform für Native Advertising in VR/AR vor.

Games: Das VR-Game "Viking Rage", vom Publisher Headup Games veröffentlicht, wurde von Studierenden des SAE Instituts entwickelt. Andreas Hauber und Lukas Middelmann vom Entwicklungsteam stellen das nagelneue Game vor.

VR-Technik:

evrbit
Die Kölner Gründer von evrbit machen die Digitalisierung mit Hilfe ihrer Software evrsync erfahrbar. Durch dieses einzigartige Management-System für VR wird Virtual Reality alltagstauglich und zum emotionalen Gruppenerlebnis. Mathias Kozlowicz, Produktmanager von evrsync, stellt Ihnen die Software vor.

RockAByte
Das Team von RockAByte präsentiert die hauseigenen VR/AR APP-Entwicklungen und Software-Lösungen.

Projektleitung
Sandra Weiß
Tel.: 0221 9758084-4
Mail: s.weiss@digitalhubcologne.de
 


Digital Hub Cologne GmbH           

Der Digital Hub Cologne mit Sitz im Mediapark Köln ist die neue Drehscheibe für Startups und für Unternehmen im Bereich der Digitalisierung. Das fünfköpfige Team mit Geschäftsführer Mathias Härchen vernetzt Kölner Startups mit Anbietern und regionalen Unternehmen als potenzielle Kunden und baut ein branchenübergreifendes Experten-Netzwerk auf.
Das wichtigste Ziel des Digital Hub Cologne ist es, innovative Startups mit Unternehmen zusammenzubringen, mit Partnern die Kräfte zu bündeln und aus der Region mehr zukunftsfähige digitale Geschäftsmodelle hervorzubringen. Das Team setzt sich unter anderem mit dem regelmäßigen Monitoring der Startup-Szene für die internationale Vermarktung der Cologne-Bay als Startup- und Gründermetropole ein.

Eigene Veranstaltungen, Workshops und Angebote sind weitere Matching-Tools, die zur Zusammenarbeit anregen und über Best-Practice-Beispiele Wege aufzeigen, wie Digitalisierung im eigenen Unternehmen umgesetzt werden kann.  Digital Hub Cologne – Der Link zwischen Startups und Unternehmen: www.digitalhubcologne.de.