Videokonferenz-Systeme helfen in der derzeitigen Coronavirus-Krise in allen Bereichen, ob für berufliche Zwecke, Unterrichte und Vorlesungen oder im privaten Gebrauch. Doch in den vergangenen Tagen gab es immer häufige Kritik zum Thema Datenschutz. Der Digital Hub Cologne tauschte sich mit der anderScore GmbH aus, die eine datenschutzkonforme Alternative anbieten.

1. Wie kamt Ihr auf die Idee, das Projekt zu starten?

Sibylle Ohm: Wir bieten anderen, bekannten Unternehmen das DSGVO-konform betreibbare Videokonferenz-System BBB (BigBlueButton) zur Mitnutzung an. AnderScore selbst nutzt dieses seit seinen Anfängen 2009 für Remote-Teilnehmer aus anderen Städten, die damit an unserer Goldschmiede-Veranstaltungsreihe teilnehmen können. Hier stellen wir ca. alle zwei Monate an einem Freitagabend technische Neuerungen, Besonderheiten oder Erkenntnisse in der Software-Entwicklung vor, oft entwickeln wir dort auch gemeinsam. Außerdem geben wir unser Wissen auch in öffentlichen Trainings weiter, z.B. mit unserem Trainings-Partner GFU. Aufgrund der Corona-Krise sind nun erstmal sämtliche Trainings vor Ort gestoppt, unsere eigenen Mitarbeiter sitzen im Home Office und arbeiten von dort aus für unsere Kunden, z.g.T über die jeweiligen Kunden-VPNs. Seit dem nutzen wir das BBB-Konferenzsystem sehr intensiv für Team Meetings und natürlich auch für den Kontakt und Austausch mit unseren Kunden. Seit Kurzem halten wir Trainings auch online ab und sind positiv überrascht, wie gut das klappt und angenommen wird. Auch die Teilnehmer sind jedes Mal sehr zufrieden. Diese neue Flexibilität wird sicherlich auch nach Corona wichtig bleiben und Online-Meetings, Home Office, Webinare und Co. als zusätzliche Option nicht mehr wegzudenken sein! Auf dem Markt ist das Videokonferenzsystem Zoom zur Zeit sehr beliebt. Es ist aber in den USA vom Anbieter selbst gehostet und bringt Datenschutzprobleme mit sich. Diese Problematik wurden auch bereits mehrfach in den Medien kritisiert. Für Daten von Kunden aus dem Gesundheitswesen oder für generell persönliche bzw. vertrauliche Daten möchten wir Zoom nicht einsetzen. Als uns auch Kunden und Partner nach einer sicheren alternative zu Zoom ansprachen, kam uns die Idee, unsere eigene BBB-Instanz zu öffnen. Da wir natürlich für das Hosting bei einem deutschen Anbieter auch bezahlen müssen, würden wir dies in der Coronakrise zum Selbstkostenpreis anbieten.

2. Welchen Vorteil bietet Ihr für Unternehmen?

Sibylle Ohm: Prinzipiell bietet anderScore Konzeption und Entwicklung von Individual-Anwendungen im Projektgeschäft mit Fokus „Java“. Prozessoptimierung, Altanwendungs-Migrationen- bzw. Integrations-Aufgaben, Web-Anwendungen und mobile Apps sind unsere Kernkompetenzen und unser tägliches Geschäft. Mit unserer Videokonferenz-Installation von BBB bieten wir in der Corona-Krise eine sehr preiswerte, DSGVO-konforme Lösung mit vergleichbaren Funktionen wie Zoom. Wenn eine Organisation eine eigene BBB-Installation betreuen möchte, können wir kostenlos unsere Erfahrung weitergeben. Ebenso führen wir kostenlose Vorstellungen über die Funktionalität und Nutzung von BBB durch, so dass sich die Teilnehmer selbst ein Bild machen können. Bei weitergehendem Interesse stellen wir unsere Evaluation zum kurzen Vergleich von gängigen Konferenz-Tools kostenlos zur Verfügung.

3. Wie trifft euer Unternehmen die Coronakrise?

Sibylle Ohm: Wie die meisten anderen auch trifft es uns unerfreulich. Kunden halten ihr Geld zusammen, bereits beauftragte oder sogar begonnene Software-Projekte starten nicht oder sind gestoppt, und unser Schulungsprogramm ist zumindest unterbrochen. Die Arbeit remote ist doch deutlich zeitintensiver, als wenn man sich direkt persönlich gegenübersitzt. Erfreulich sind natürlich die Möglichkeiten mit Stundungen, Soforthilfe, Kurzarbeit, etc., die der Staat bietet. Hierum kümmern wir uns gerade natürlich auch. Da bei uns manche Kundenprojekte aber noch fortgesetzt werden, sind sicher andere Unternehmen, gerade im Einzelhandel, deutlich schärfer betroffen. Diese Branche würden wir natürlich auch gerne mit unserer IT-Kompetenz unterstützen – da sind wir aber noch in der Ideenfindungsphase und freuen uns auch über Input und Vorschläge, die man dann gemeinsam umsetzen könnte.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.