Erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle basieren auf gut funktionierenden Prozessabläufen. Wer in der Startup-Szene an innovativen Logistikkonzepten arbeitet und sich für den intensiven Austausch mit gestandenen Logistikexperten interessiert, sollte die Konferenz „Logistic meets Startup meets Standard“ am 6. November 2018 in Köln besuchen.

Weiterlesen

Die Rheinische Fachhochschule Köln führt eine Studie im Rahmen des Studiengangs Digital Business Management zur Bewertung von deutschen Accelerator-Programmen durch. Ziel ist die Bewertung und und Identifikation von Potentialen deutscher Accelerator-Programme.

Für die Untersuchung wird die Einschätzung von Startups gesucht, die bereits Accelerator-Programme durchlaufen haben. Der Digital Hub Cologne befürwortet die Erstellung Studie aufgrund ihrer Relevanz für das regionale Startup-Ökosystem und bittet um das Ausfüllen des Online-Fragebogens (ca. drei Minuten) unter: https://www.surveymonkey.de/r/Accelerator-Studie-RFH

Lernen Sie von Experten über den Digital Hub Cologne alles Wissenswerte zum Thema Virtual Reality, Augmented Reality und 360° und verstehen Sie, wie Sie die innovativen Technologien wirklich sinnvoll in Ihrem Unternehmen nutzen können. Unsere vier neuen Business Workshops richten sich an Entscheidungsträger und Verantwortliche für Innovation und Trends.

Weiterlesen

Wo trifft sich die nationale und internationale Gründerszene? Natürlich auf dem Pirate Summit in Köln! Der Digital Hub Cologne blickt zurück auf ein spektakuläres Festival, das dem Startup-Ökosystem richtig gut tut.

Wo trifft sich die nationale und internationale Gründerszene? Natürlich auf dem Pirate Summit in Köln! Der Digital Hub Cologne blickt zurück auf ein spektakuläres Festival, das dem Startup-Ökosystem richtig gut tut.

Weiterlesen

Der Digital Hub Cologne und das InsurLab Germany laden mit Unterstützung der Startup-Unit der Stadt Köln zum exlusiven Pitch-Training ein. Der erfahrene Coach Vidar Andersen erklärt euch, wie ihr erfolgreich euer Pitchdeck aufbaut und vor Investoren präsentiert. Das kostenfreie Pitch-Training findet statt am 14. August in der Zeit von 9 bis 17 Uhr im Digital Hub Cologne und InsurLab Germany Campus. Bewerbt euch für die Teilnahme als Gründerinnen und Gründer oder mit eurem Startup über das unten stehende Formular.

Weiterlesen

Startup-Bus: Kölner Gründerinnen und Gründer fahren zum Matchmaking mit Unternehmen nach Gummersbach Am 17. Juli 2018 bringt der Digital Hub Cologne in Zusammenarbeit mit der Startup Unit der Stadt Köln bis zu 20 interessierte Gründerinnen und Gründer nach Gummersbach. Die Kölner Startups sollen mit Unternehmern aus dem Umland über vielversprechende Geschäftsideen diskutieren.

Keine Vorträge, sondern ungezwungene Gespräche stehen hier im Vordergrund: Der Digital Innovation Stammtisch soll die Macher/innen der Kölner Digitalwirtschaft zu einem lockeren Netzwerkabend in den Brauhäusern der Region vereinen.

Dazu lädt der Digital Hub Cologne am 26. Juli 2018 ab 19 Uhr seine Freunde und Netzwerkpartner  in das Brauhaus Gaffel am Dom ein, um in urkölnischer Atmosphäre den Wissensaustausch untereinander zu fördern und die Chancen und Potenziale der Digitalisierung auf Augenhöhe zu diskutieren.

Egal ob erfahrene Manager/innen, Nachwuchstalente oder Gründer/innen – der Digital Innovation Stammtisch richtet sich gleichermaßen an digitale Pioniere aus etablierten Unternehmen und Digital-Experten aus Startups.

Wie bei einem Stammtisch üblich, geht das erste Kölsch bzw. eine Fassbrause als Gastgeber auf uns. Alle weiteren Getränke und Speisen sind auf Selbstzahlerbasis im Brauhaus zu beziehen. Um die verbindliche Anmeldung über Eventbrite wird zur optimalen Planung gebeten.

Landeswirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. lobt das Gründerstipendium.NRW aus. Foto: MWIDE NRW, V. Stößel

Die Initiative „Neue Gründerzeit NRW“ zur Förderung des Gründergeschehens erhält einen neuen Baustein. Am 1. Juli startet das Gründerstipendium.NRW. Der Digital Hub Cologne begrüßt diesen Schritt und rät Gründerinnen und Gründern, sich bei dem Förderprojekt zu bewerben. Bei einer erfolgreichen Bewerbung stehen monatlich 1.000 Euro für den Zeitraum von bis zu einem Jahr lang zur Verfügung.

„Mit dem Gründerstipendium.NRW starten wir eine weitere wesentliche Maßnahme, um Nordrhein-Westfalen zu einem Land innovativer Startups und einer lebendigen Gründerszene zu machen. Die Landesregierung stellt dafür bis Ende 2022 26 Millionen Euro zur Verfügung“, erklärt Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Das Gründerstipendium.NRW soll an den Punkten ansetzen, wo laut zahlreicher Studien der Schuh drückt: bei der Einkommensunsicherheit in der Anfangsphase von Gründungen. „Mit der neuen Förderung geben wir Starthilfe für zündende Geschäftsideen in unserem Land“, bestätigt Pinkwart.

Voraussetzungen und Wege zum Gründerstipendium.NRW

  • Zielgruppe des neuen Stipendiums sind angehende Gründerinnen und Gründer und Teams bis zu drei Personen, die zum Antragszeitpunkt noch kein Jahr gegründet haben.
  • Entscheidend ist die innovative Geschäftsidee. Sie muss ein im Vergleich zum Stand der Technik verbessertes Produkt oder Verfahren oder eine neue Dienstleistung mit einem deutlichen Kundennutzen und Alleinstellungsmerkmalen enthalten.
  • Die Auswahl und das Coaching der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt durch die landesweiten Gründernetzwerke wie die STARTERCENTER NRW, die Digital Hubs und weitere Inkubatoren und Akzeleratoren.
  • Eine Bewerbung für das Gründerstipendium.NRW ist bei allen auf der Website www.gruenderstipendium.nrw verzeichneten zertifizierten Gründernetzwerken in der jeweiligen Region des Bewerbers möglich.

Das Land will Gründerinnen und Gründern mit diesen Mitteln den Rücken freihalten, damit sie sich auf ihre innovative Geschäftsidee konzentrieren können. Die Vergabe erfolgt dezentral und unbürokratisch über die Gründernetzwerke in Nordrhein-Westfalen.

Weiterführende Informationen, Formulare und Ansprechpartner für Bewerber und Netzwerkpartner gibt es ab dem 1. Juli 2018 auf www.gruenderstipendium.nrw.

Dustin Figge, Gründer von Homelike, im Startup-Interview des Digital Hub Cologne

Welche Technologien und welche Innovationen bietet das Startup-Ökosystem dem Mittelstand und der Industrie? Dieser Frage gehen wir in der Themenreihe unserer Startup-Interviews nach, für die der Digital Hub Cologne mit Gründern aus der Region in jeweils drei kurzen Fragen spricht. Die Interviews werden exklusiv in unserem Newsletter zuerst veröffentlicht, bevor sie etwas später auf unserer Website gezeigt werden. Wer immer das neueste Interview lesen möchte, kann sich hier für unseren Newsletter anmelden. Im heutigen Interview spricht Dustin Figge, Gründer von Homelike, über die Anfänge seines Unternehmens.

Weiterlesen

Kooperationen zwischen Unternehmen und Startups werden in zunehmendem Maße eingesetzt, um Innovation in Unternehmen voranzutreiben und um nachhaltiges Wachstum zu fördern. Die Gründerinnen und Gründer aus dem Startup-Ökosystem im STARTPLATZ Köln stellen auf der Konferenz „Best Practise Digitalisierung“ am 11. Juli 2018 gemeinsam mit ihren Kunden aus der Corporate Welt die Ergebnisse und Learnings ihrer Zusammenarbeit vor, um so neue Lösungsansätze aufzuzeigen. Der Digital Hub Cologne vertreten durch André Panné stellt seine Erfahrungen aus der Digitalisierung vor und bietet einen Sonderrabatt von 20 Prozent auf die Tickets an.

Weiterlesen